sign up! webstats forums guestbooks calendars
"Erkenne Dich selbst !", so stand es schon einst über dem Orakel von Delphi.
Möget ihr, die ihr hierher kommt, um nach Antworten auf die Fragen des Lebens zu suchen, bereichert von hier gehen.
Doch denkt auch daran: If you look too deep into the abyss, the abyss looks back into you ...
Nemesis' Hallen der Erkenntnis
Seite: 1 Antworten Antworten
Verfasser Beiträge
Angel of Darkness

Avatar

Registriert: 01.04.2004
Beiträge: 152

15.04.2004 - 02:45: Seelengeschichte | Zitieren Zitieren

Jeder Kultur hatte eine ganz bestimmt Vorstellung davon, wie die Seele aussieht.
In der prädynastischen Zeit Ägyptens ging man davon aus das sich die Seele des Toten Pharaos in ein Skarabäus Käfer verwandelte! Diesen Gauben hielt man auch noch viele Hundert Jahre an, bis man dann glaubte das die Seele unsichtbar ist und sich wie Rauch in den Himmel vorstößt. Eine ähnliche Ansicht hatten die Germanen. Sie glaubten auch das sich die Seele eines Menschen in ein Tier verwandeln würde. So wie der Fuchs in der Mythologie die „Schlauheit“ darstellte wurden viele dieser Tiere nach ihren Menschen zugeordnet. Diese Tiere hatten aber nicht nur die Aufgabe die Seele darzustellen, sondern man ging auch davon aus das sie während des Schlafens aus dem Mund der Person hervortritt und bis zu seinem Erwachen fern bleibt. So auch folgende Legende eines Schottischen Königs:
Eines Tages wollte dieser König mit seinen Gefolgsleuten jagen gehen, hier und da zersträuten sich doch sein Gefolge. Bis nur noch einer bei ihm geblieben ist. Da bekam der König große Müdigkeit und befahl eine Rast. Ruhig setzte er sich unter einen Baum und senkte sein Haupt zum Schlafen. Wie er dann nun eingeschlafen war sah sein Diener wie aus dem Mund des Königs eine kleine, schlangenförmige Gestalt aus dem Mund hervor kroch. Diese kleine Schlange kroch weiter und weiter bis sie an einen kleinen ach kam wo sie nicht hinüber konnte. Dies alles beobachtete aber sein Diener und legte sein Schwert über den kleinen Bach. Sie Schlange kroch kurzerhand drüber und nach einigen Minuten entdeckte sie eine Höhle und schlief darin ein. Einige Stunden später kroch sie zurück, über den Bach, bis in den Mund des Königs. Der darauf gleich erwachte. Er sprach zu seinem Diener: „Ich muß dir erzählen was ich geträumt haben!“ Sodann erzählte er von einer riesigen ganz aus Silber gemachtem Stahl, kurz darauf kam er in eine Höhle und sah einen noch viel größeren Schatz! Berge über Berge mit Silber und Gold angehäuft. Darauf erzählte ihm der Diener was wirklich geschehen war, und der König und sein Diener gingen zusammen in die Höhle und entdecken den bis dahin längst vergessen Schatz des früheren Königs.

Wenn du Tränen hast zum Weinen, dann Weine still und ungesehn. Weine nicht vor Menschenaugen, die deine Tränen nicht verstehn.

 
Private Nachricht schicken E-Mail senden Startseite
Nemesis (M+)

Avatar

Registriert: 31.03.2004
Beiträge: 1238

17.04.2004 - 01:39: RE: Seelengeschichte | Zitieren Zitieren

Grüßt Euch !
Eine schöne Geschichte, wenn auch wohl nicht viel mehr als das. Ich bin der Meinung, daß Träume in den meisten Fällen eben doch nur Schäume sind. Ausnahmen gibt es natürlich immer. ;-)

MfG, Euer Nemesis.

--------------------------------------------------------------------------
You think you KNOW me ?! - You ain´t seen NOTHING yet !

"Damit ihr wißt, wie es ist, in der Hölle zu sein,
damit ihr wißt, wie es ist, nach Erlösung zu schrei´n,
nur deshalb komm´ ich zurück,
mit flammendem Blick,
ich nehm´ das letzte Streichholz
und verbrenne eure schöne, heile Welt!"
(Oomph!)

Phobos - Daimos - Thanatos

 
Private Nachricht schicken E-Mail senden Startseite
Angel of Darkness

Avatar

Registriert: 01.04.2004
Beiträge: 152

17.04.2004 - 03:08: RE: Seelengeschichte | Zitieren Zitieren

Ja das sind sie,, nur schade, das die eigenen Träume oder andere nennen es auch Hoffnungen sich oft auch als Schäume erweisen

vg, Angel of Darkness

Wenn du Tränen hast zum Weinen, dann Weine still und ungesehn. Weine nicht vor Menschenaugen, die deine Tränen nicht verstehn.

 
Private Nachricht schicken E-Mail senden Startseite
Nemesis (M+)

Avatar

Registriert: 31.03.2004
Beiträge: 1238

19.04.2004 - 00:12: RE: Seelengeschichte | Zitieren Zitieren

Grüßt Euch !
Damit wären wir bei den beiden Dimensionen des Begriffes "Traum" angelangt. Über die Hoffnung sagte ich einmal, daß sie nicht mehr als eine in die Zukunft projizierte Illusion ist, an die man sich festklammert. Ein Mini - Gott im feuerbach´schen Sinne sozusagen. Aber so ganz ohne Träume und Hoffnungen ist das Leben auch sehr leer, oder ? Wir haben im Englischunterricht einmal ein schönes kleines Gedicht auswendig gelernt:

Dreams by Langston Hughes:

Hold fast to dreams,
for when dreams go,
life is a barren field,
frozen with snow.

Hold fast to dreams,
for if deams die,
life is a broken-winged bird,
that cannot fly.

(Oder so ähnlich jedenfalls.)

MfG, Euer Nemesis.

--------------------------------------------------------------------------
You think you KNOW me ?! - You ain´t seen NOTHING yet !

"Damit ihr wißt, wie es ist, in der Hölle zu sein,
damit ihr wißt, wie es ist, nach Erlösung zu schrei´n,
nur deshalb komm´ ich zurück,
mit flammendem Blick,
ich nehm´ das letzte Streichholz
und verbrenne eure schöne, heile Welt!"
(Oomph!)

Phobos - Daimos - Thanatos

 
Private Nachricht schicken E-Mail senden Startseite
Angel of Darkness

Avatar

Registriert: 01.04.2004
Beiträge: 152

21.04.2004 - 17:24: RE: Seelengeschichte | Zitieren Zitieren

Ja das mit der Hoffnung stimmt auf jeden Fall,was würde aus uns werden ,wenn wir nicht ein wenig davon hätten.
Ich weiß nicht mehr wer aber jemand hat mal gesagt, das der Traum, die gewünschte Wirklichkeit sei.

Angel of Darkness

Wenn du Tränen hast zum Weinen, dann Weine still und ungesehn. Weine nicht vor Menschenaugen, die deine Tränen nicht verstehn.

 
Private Nachricht schicken E-Mail senden Startseite
gryffi

Avatar

Registriert: 28.05.2004
Beiträge: 398

07.06.2004 - 22:10: RE: Seelengeschichte | Zitieren Zitieren

ganz rational gesehen sind träume einfach die verarbeitung des gelebten tages...
und ich hoffe doch sehr, dass träume nicht die erhoffte wirklichkeit darstellen, denn dann würde ich mich freiwillig in die nächste klapsmühle stecken...

*seufz* schlaftabletten wirken übrigens wirklich, gegen schlechte träume...

die langsam müde werdende gryffi

_______________________________________________________________________________

~The Lights At The End Of The Tunnel Are Only The Headlights Of An Incoming Train~



 
Private Nachricht schicken E-Mail senden
Seite: 1 Antworten Antworten
Schnellzugriff:
Kostenlose Zähler und Statistiken für Ihre Website bei www.motigo.com
Get free forums, guestbooks, calendars, shorturls and web statistics at motigo.
Site Information