sign up! webstats forums guestbooks calendars
"Erkenne Dich selbst !", so stand es schon einst über dem Orakel von Delphi.
Möget ihr, die ihr hierher kommt, um nach Antworten auf die Fragen des Lebens zu suchen, bereichert von hier gehen.
Doch denkt auch daran: If you look too deep into the abyss, the abyss looks back into you ...
Nemesis' Hallen der Erkenntnis
Seite: 1 Antworten Antworten
Verfasser Beiträge
Nemesis (M+)

Avatar

Registriert: 31.03.2004
Beiträge: 1238

18.08.2004 - 02:13: Werksübersicht | Zitieren Zitieren

Übersicht über meine Werke :

1) Frühe Werke :
a) Gedichte :
- um 1990 : "Der Vater" (lustiges Gedicht mit Reimschema)
- nach 1990 : "Der Staat" (satirisches Gedicht; unveröffentlicht)

b) Geschichten :
- um 1990 : "Zeitreisen - nicht möglich?" (unvollendet; 10 DinA4 - Seiten, handschriftlich; unveröffentlicht)
- um 1994/95 : "Fights for a free space" (unvollendet; 7 DinA5 - Seiten, handschriftlich, mit Zeichnungen; unveröffentlicht)

2) Die 1. Schaffensphase (Ende 1997 - Mitte 1998) :
a) Charakteristika :
Im Vordergrund stand hier das Experimentieren mit der englischen Sprache. Die Werke - hier nur Gedichte - sind in der Schule während den Pausen oder in Freistunden entstanden.
Die ersten 5 Gedichte thematisieren auch den 1. Bruch zwischen meinem besten Freund R. und mir im Februar 1998.

b) Gedichte :
- "The apocalypse" (um Oktober 1997)
- "The most hideous creature" (Anfang 1998)
- "Sorrow" (um Februar 1998)
- "Force" (1. Quartal 1998)
- "To trust someone" (1. Quartal 1998)
- "Magic" (Mitte 1998; unveröffentlicht)
- "Drizzt Do´Urden" (Mitte 1998; unveröffentlicht)
- "Der Fluch" (einziges deutsches Gedicht dieser Phase; Mitte 1998; unveröffentlicht)
- "Atlantis" (Mitte 1998; unveröffentlicht)
- "The wizzard´s apprentice" (ein Liedtext auf die Melodie von Harpo´s "Movie Star"; Mitte 1998; unveröffentlicht)
- "The purpose of being" (Fragment; unveröffentlicht; das Datum liegt zwischen Ende 1998 und Anfang 1999; demnach könnte das Gedichtfragment zeitlich in die 2. Schaffensphase fallen, während es inhaltlich aber eindeutig zur 1. zählt)
- "Der junge Hase" (Spontanimprovisation während einer Autofahrt; genaues Datum unbekannt)

3) Die 2. Schaffensphase (Ende 1998 - Mitte 1999) :
a) Charakteristika :
Nach einer längeren Schaffenspause begann mit dem Gedicht "Nächtliche Impression" ein ganz neuer Abschnitt in meinem literarischen Schaffen. Mit Franz Kafka hatte der Nihilismus Einzug in mein Denken gehalten, und seit ich wieder mit R. zusammenarbeitete, wurde durch ihn das Veröffentlichen von selbsterstellten Sachtexten in der Schule erstmals populär. Ende 1998 richtete uns dann Dr.Apokalypse/Tinúviel auch einen Platz im Internet ein (ich bekam erst im Februar 1999 einen Anschluß). Der entgültige Bruch zwischen R. und mir Anfang 1999 hat sich indessen nicht in meinen Werken niedergeschlagen.

b) Gedichte :
- "Nächtliche Impression" (November 1998)
- "Transzendenz" (Dezember 1998)
- "Brainstorming" (02.01.1999)
- "Aufklärung" (01.02.1999)
- "Terra" (12.04.1999)

c) Geschichten :
- "Die Ameise" (kafkaeske Parabel; 13.12.1998)
- "Der PC" (kafkaeske Parabel; 03.07.1999)

d) Sachtexte :
- "Die Bedeutung von Ordnung und Chaos im Alltag des Menschen" (29.11.1998)
- "Über den Ursprung der Vernunft" (03.01.1999)
- "Über die Grenzen der Grenzwissenschaft" (Mitte Februar 1999)
- "De Moribus Lapsis Ad Mollitias" (April 1999)
- "Konzeptionen von Gut und Böse" (19.05.1999)

e) Weitere Texte :
- "Die Ritterlichkeitsdoktrin" (24.01.1999; zusammen mit meinem selbstentworfenen Hauswappen und dem 4. Sachtext war mit dieser Doktrin, einem Wertekatalog, eine Art Unterschriftenaktion gegen den Werteverfall der heutigen Zeit verbunden; nur im Rahmen dieser Aktion veröffentlicht)
- "Autobiographischer Weltlauf" (13.05.1999; Hommage an Heinrich von Kleist´s "Über den Weltlauf" mit persönlichen Elementen, daher unveröffentlicht)

f) Unveröffentlichte Theorien :
- "Die 1. und 2. erweiterte Kommunikationsfaktortheorie&qu ot; (Mitte November 1998; Überlegungen zur Wirkungsweise parapsychologischer Kräfte, ausgehend von den Theorien Armando Pavese´s, die er in seinem "Handbuch der Parapsychologie" veröffentlicht hat; von R. als zu deterministisch bezeichnet und daher eingestellt)
- "Die 12 - Dimensionen - Theorie" (22.12.1998; reine Spekulation)
- "Die Archetypen - Projektions - Theorie" (ohne genaues Datum; Überlegungen zum kollektiven Unbewußten nach C.G. Jung, basierend auf den Theorien A. Pavese´s; nur rudimentäre Ansätze)
- "Das Nemesis - Prinzip" (ohne genaues Datum oder Textmaterial; Überlegungen zu einer Art parapsychologischem Virus, der anderen Schaden zufügt, ohne daß man selbst es verhindern könnte; auch als Gegenpol des von R. erwähnten "Temeritationsfeldes" ; denkbar; bis heute unvollendet)

4) Die 3. Schaffensphase (Herbst 1999 - Herbst 2000) :
a) Charakteristika :
Mit Ausnahme von "Der PC" fand die 2. Schaffensphase mit meinem Abitur im Mai 1999 ihr Ende. Es fehlte an neuen Ideen und vor allem an Leuten, mit denen ich mich hätte austauschen können. Also stürzte ich mich erst einmal ins Internet. Mit Gründung der Schattenarmee im Sommer 1999 begann mein langsamer Wandel hin zu einem Kind der Nacht, der seinen vorläufigen Höhepunkt mit meinem "Erwachen" im Oktober 1999 fand. Unter Anleitung von Nevermore wagte ich mich Schritt für Schritt mehr in die Dunkelheit, und so wurden auch meine Werke zunehmend dunkler.

b) Gedichte :
- "Farben" (23.09.1999)
- "The Fireball of Life" (25.09.1999)
- "Der schwarze Diamant" (29.10.1999)
- "Phantasie - Impressionen" (11.11.1999)
- "Die Kriegerin" (03.12.1999)
- "Die 5 Elemente" (07.12.1999; ein "verunglücktes" Gedicht, das nach einer Testveröffentlichung wieder zurückgezogen wurde)
- "Nur ein weit´res Golgotha" (01.01.2000; wurde von Tinúviel vertont)
- "Der Messias der Dunkelheit" (10.01.2000)
- "Das Schwert" (21./22.01.2000)
- "Dunkle Liebe" (Fertigstellung : 20.02.2000)
- "Einsamer Engel der Nacht" (31.03./01.04.2000)
- "Ballade der Nacht" (06.06.2000; das Gedicht gehört zu meiner Kurzgeschichten - Serie "Dunkle Geschichten")
- "Die, angel, die!" (25./26.09.2000)

c) Geschichten :
- "Ein Tag im Leben eines Durchschnittsmenschen oder Im Jahre 2300" (28.02.2000)
- "Der Weise" (07.03.2000)
- "Dunkle Geschichten 1" (28.04.2000)
- "Dunkle Geschichten 2" (04.05.2000)
- "Dunkle Geschichten 3" (14.05.2000)
- "Dunkle Geschichten 4" (08.06.2000)
- "Fantasy - Geschichten 1" (03.07.2000)
- "Fantasy - Geschichten 2" (06.07.2000)
- "Fantasy - Geschichten 3" (14.07.2000)
- "Fantasy - Geschichten 4" (18.07.2000; mangels Interesse Seitens der Leserschaft eingestellt)

d) Sachtexte :
- "Zum Problem des Anthropozentrismus" (07.03.2000)
- "Erwachte" & "Nicht - Erwachte" - Eine Einteilung" (04.07.2000)
- "Die menschliche Entwicklung - Ein Modell" (18.10.2000)

e) Weitere Texte :
- "Wann ...?" (10. - 12.08.2000; 101 Fragen zu unserer Welt und ihren Problemen)
- "Die 10 Gebote der Menschen" (13.08.2000; Persiflage auf die heutige Zeit anhand der 10 Gebote)

5) Die 4. Schaffensphase (ab Ende 2000) :
a) Charakteristika :
Waren die Schaffensphasen bisher meist mit einem harten Bruch in meinem Leben und Denken und folglich mit eindeutigen Änderungen verbunden, geht die 4. Schaffensphase übergangslos aus der 3. hervor. Dennoch kündigen sich Veränderungen an: Die erste Euphorie, ein Kind der Nacht zu sein, ist verflogen, Hoffnungen haben sich nicht erfüllt, Alltag kehrt ein. Dafür habe ich einiges an Wissen und Erfahrung hinzugewonnen. Daher werden meine Werke wohl dunkler und präziser, aber nüchterner werden, was Geschichten und Sachtexte wahrscheinlicher macht als Gedichte, es sei denn, es handelt sich um Spontangedichte wie die ersten beiden. Mitte April 2001 begann dann auch mein Studium, was neue Eindrücke, aber auch viele Veränderungen und weniger Zeit bedeutet. Hierin wäre dann endlich auch der äußere Bruch zur 3. Schaffensphase zu sehen.

b) Gedichte :
- "Die goldene Statue" (03.12.2000)
- "Der silberne Dolch" (03.12.2000)
- "Der perfekte Mensch" (11.03.2001)
- "Archetypisch" (03.07.2001)

c) Geschichten :
- "Baby Nova 2015 - Teil 1" (29.12.2000; auf Wunsch des Nova - Clans zunächst unveröffentlicht und eingestellt; Mitte Februar dann doch veröffentlicht)
- "Eine kleine Geschichte" (22.01.2001; "Sonderanfertigung" für den Blue Haven und nur dort veröffentlicht)
- "Dark Angel - Heaven Sent I" (25.01.2001)
- "Dark Angel - Heaven Sent II" (26.01.2001)
- "Dark Angel - Heaven Sent III" (03.02.2001)
- "Dark Angel - Heaven Sent IV" (08.02.2001)
- "Dark Angel - Queen Of The Damned I" (14.02.2001)
- "Nemesis 2001" (22.03.2001)

d) Weitere Texte :
- "Erklärung zur Regelung der "Gedanken"- & "Definitionen" - Reihen" (24.03.2001)

I. Die "Gedanken" - Reihe :
Bei den "Gedanken" handelt es sich um kleine Sachtexte zu verschiedenen Ideen und Überlegungen, die aber auch subjektive Momente enthalten. Die Reihe wird aufgespalten in einen allgemeinen Teil, der allen zugänglich sein wird, und in einen privaten Teil, den ich nur Personen meines Vertrauens zugänglich machen werde.

1) Allgemeine Gedanken :

2) Private Gedanken :
- "Private Gedanken 1 : Zum Phänomen des Erwachens" (13.03.2001)

II. Die "Definitionen" - Reihe :
Bei den "Definitionen" soll es darum gehen, alltägliche Begriffe, die faktisch doch jeder anders versteht, genauer zu beleuchten und meine Sicht der Dinge klar herauszustellen, um unnötige Mißverständnisse zu vermeiden. Die Reihe wird aufgespalten in einen allgemeinen Teil, der allen zugänglich sein wird, und in einen privaten Teil, den ich nur Personen meines Vertrauens zugänglich machen werde.

1) Allgemeine Definitionen :
- "Allgemeine Definitionen 1 : Respekt & Sympathie - Eine Differenzierung" (21.05.2001)
- "Allgemeine Definitionen 2 : Realität und Wirklichkeitswahrnehmung - Versuch einer Definition" (27.06.2001)

2) Private Definitionen :
- "Private Definitionen 1 : Freundschaft & zwischenmenschliche Beziehungen" (17.03.2001)
- "Private Definitionen 2 : Meine Prinzipien und was sie bedeuten" (19.03.2001)

e) Sachtexte :
- "Psychische Merkmale von "Erwachten" (30.03.2001)
- "Gründe für ein freiwilliges lebenslanges Zöllibat" (06.10.2001)


Thorsten Peigelbeck alias Nemesis Adamant D´Aresodin/DarkFox.

STAND : Anfang Oktober 2001.

--------------------------------------------------------------------------
You think you KNOW me ?! - You ain´t seen NOTHING yet !

"Damit ihr wißt, wie es ist, in der Hölle zu sein,
damit ihr wißt, wie es ist, nach Erlösung zu schrei´n,
nur deshalb komm´ ich zurück,
mit flammendem Blick,
ich nehm´ das letzte Streichholz
und verbrenne eure schöne, heile Welt!"
(Oomph!)

Phobos - Daimos - Thanatos

 
Private Nachricht schicken E-Mail senden Startseite
Seite: 1 Antworten Antworten
Schnellzugriff:
Kostenlose Zähler und Statistiken für Ihre Website bei www.motigo.com
Get free forums, guestbooks, calendars, shorturls and web statistics at motigo.
Site Information