sign up! webstats forums guestbooks calendars
"Erkenne Dich selbst !", so stand es schon einst über dem Orakel von Delphi.
Möget ihr, die ihr hierher kommt, um nach Antworten auf die Fragen des Lebens zu suchen, bereichert von hier gehen.
Doch denkt auch daran: If you look too deep into the abyss, the abyss looks back into you ...
Nemesis' Hallen der Erkenntnis
Seite: 1 Antworten Antworten
Verfasser Beiträge
Gast.

Registriert: -
Beiträge: -

21.03.2006 - 12:40: USA entwickeln militärische Cyborg-Insekten | Zitieren Zitieren

http://de.news.yahoo.com/21032 006/295/usa-entwickeln-militae rische-cyborg-insekten.html

Dienstag 21. März 2006, 10:49 Uhr

Winzlinge sollen Sprengstoff aufspüren und Daten sammeln

Arlington (pte) - Kriegseinsätze von Robotern, etwa zum Entschärfen von Minen oder der Erkundung von gefährlichen Gebieten, stellen längst keine Seltenheit mehr dar. Das US-amerikanische Verteidigungsministerium http://www.defenselink.mil (DOD) will nun einen Schritt weiter gehen und plant eigenen Angaben zufolge die Entwicklung von militärisch nutzbaren Cyborg-Insekten. Diese sollen mit entsprechenden Hightech-Implantaten ausgestattet unter anderem in der Lage sein, Sprengstoffe aufzuspüren, feindliches Gebiet abzuhören und Lokalisierungsdaten zu übermitteln.

Mit der Aufgabe beauftragt ist die für militärische Hightech-Projekte zuständige Pentagon-Agentur DARPA (Defense Advanced Research Projects Agency) http://www.darpa.mil , die unter anderem auch für die Entwicklung von Weltraumprojekten zuständig ist. Um die elektronischen Mikrosysteme in die Insekten zu integrieren, will man sich die metamorphischen Stadien der Tiere zunutze machen. Während jener Vorgänge könnten bio-elektromechanische Bestandteile leichter implantiert werden und würden auch besser mit dem sich ausbildenden Körper des Insektes verwachsen, heißt es in dem offiziellen Bericht zum aktuellen Projekt (siehe auch: http://www.fbo.gov/spg/ODA/DAR PA/CMO/BAA06%2D22/SynopsisP.ht ml ).

Größtes Ziel der Forscher ist es, Insekten "gezielt bis auf fünf Meter an ein hundert Meter weit entferntes Ziel" heranzuführen und auch zu gewährleisten, dass diese am vorprogrammierten Ziel verweilen. Die Versorgung der Mikroelektronik mit Energie soll ebenfalls durch die Tiere selbst gewährleistet werden. So könnte der Eigenantrieb oder etwaige Bewegungssensoren als Energiequelle genutzt werden. Wie die anvisierte Fremdsteuerung der Cyborg-Insekten tatsächlich gelöst werden kann, bleibt einstweilen noch ein Geheimnis. Der Bericht erwähnt nur den Einsatz von "elektronischer Fernsteuerung und/oder GPS". Neben fliegenden Insekten können sich die Projekt-Verantwortlichen aber auch "hüpfende und schwimmende Insekten" vorstellen.

 
-
Seite: 1 Antworten Antworten
Schnellzugriff:
Kostenlose Zähler und Statistiken für Ihre Website bei www.motigo.com
Get free forums, guestbooks, calendars, shorturls and web statistics at motigo.
Site Information