sign up! webstats forums guestbooks calendars
"Erkenne Dich selbst !", so stand es schon einst über dem Orakel von Delphi.
Möget ihr, die ihr hierher kommt, um nach Antworten auf die Fragen des Lebens zu suchen, bereichert von hier gehen.
Doch denkt auch daran: If you look too deep into the abyss, the abyss looks back into you ...
Nemesis' Hallen der Erkenntnis
Seite: 1 Antworten Antworten
Verfasser Beiträge
Mahatmas

Avatar

Registriert: 17.02.2005
Beiträge: 118

12.07.2006 - 15:50: Verselbstung durch das Eintauchen in Objekte | Zitieren Zitieren

.

Bild

Der Gutmensch hingegen gleicht einem eingepferchtem Tier das noch nie bis zum Gatter vorgedrungen ist und daher völlig verständnislos die Berichte seiner Leidensgenossen hört die von Begrenzung und Gefangennahme sprechen. Weil er noch nie weit genug gegangen ist weiß er nicht, dass er im Käfig sitzt. Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.









(Editiert am: 29.07.2006 20:24 von Mahatmas)
 
Private Nachricht schicken E-Mail senden
KidStealth

Avatar

Registriert: 30.11.2004
Beiträge: 72

13.07.2006 - 01:22: RE: Verselbstung durch das Eintauchen in Objekte | Zitieren Zitieren

hallo maha...

ich würde mich freuen, wenn du bei all den texten die du hier hereinsetzt vielleicht auch mal eine quellenangabe machst.
ein paar einleitende worte zu dem thema und vielleicht auch, wie du dazu gekommen bist, wären sicher auch nicht schlecht.

_____
"Unablässig von Blut getränkt,
ist die ganze Erde nur ein riesiger Altar,
worauf alles, was Leben hat,
geopfert werden muß, endlos, unablässig..."

Joseph Marie Comte de Maistre (1753 - 1821)











 
Private Nachricht schicken E-Mail senden Startseite
Plynorjax

Avatar

Registriert: 16.07.2006
Beiträge: 4

16.07.2006 - 22:25: RE: Verselbstung durch das Eintauchen in Objekte | Zitieren Zitieren

Warum die Leute oft so auf dich
reagieren, liegt für mich eindeutig auf der Hand. Es ist wieder
einmal eine Form von Angst, verbunden mit den Gefühl, Außenseiter
zu sein, Verlust von Kontrolle durch nicht verstehen. Sie wollen
mitreden, können aber nicht, fühlen sich nicht involviert und vielleicht
minderwertig, scheinen die Kontrolle zu verlieren und im gleichen
Moment gieren sie danach, wieder Herr der Lage und Mittelpunkt zu sein.
Das ist dann in der letzten Instanz der Rausschmiss. Solche Szenen sind
Standard überall im Leben, es beginnt wohl schon in der Grundschule und
endet nicht erst im Arbeitsleben.
Warum ist es so? Weil man Angst hat, unter die Räder zu kommen!
Weil man sich beweisen muss, so wie du es eh schon geschrieben hast. Leider lässt uns unsere Gesellschaft fast keine andere Wahl, wenn man nicht als Idiot abgestempelt werden will. Man braucht Ellenbogen, man muss sich durchboxen können, man muss quasi ein Arsch sein, um wirklich weit zu kommen. Oder man wird belächelt. Ich finde diesen Umstand dermaßen Schade, wenn man bedenkt, wie es sein könnte.
Man müsste einen Zustand in einer Gesellschaft erreichen, in denen solche Gefühle (alle Formen von Angst) keine Chance haben oder einfach unnötig sind. Aber so wie das Wirtschaftssystem aufgebaut ist, geht es nicht anders; unser System ähnelt immer noch der Tierwelt, es geht mit allen Mitteln ums Überleben. Der Mensch ist aber ein Schöpfendes Wesen, gottähnlich, und könnte sich eine Umwelt schaffen, in der jeder seinen Platz findet, ohne rücksichtslos behandelt zu werden oder andere rücksichtslos behandelt.
Denn letztlich sind alle Gefühle der Angst zwar real, aber nicht wirklich.
Wir erschaffen sie, aber in der Wirklichkeit, sozusagen der Welt hinter unserer Welt, von der wir abstammen und wohin wir auch wieder gehen werden, gibt es sie nicht.

Ich halte es für möglich, dass wir in einer solchen Umgebung leben, um zu lernen, weil wir in der Wirklichkeit nie Zugang zu Angst und Niedertracht hätten. Also sucht sich die Seele den Zielplanet Erde aus und lernt dort. Vielleicht schreib ich zu einem anderen Zeitpunkt mal darüber.

Bild
______________________________

Die Liebe ist die Ruhe für den Müden, das Obdach für den
Wanderer, das volle Licht für den Ankommenden und die vollendete Krone für den Sieger.







 
Private Nachricht schicken E-Mail senden
gryffi

Avatar

Registriert: 28.05.2004
Beiträge: 398

16.07.2006 - 22:52: RE: Verselbstung durch das Eintauchen in Objekte | Zitieren Zitieren

herzlich willkommen plynorjax! es wäre schön, wenn du dich in der gesprächsecke kurz vorstellen könntest.

zu deinem kommentar:

Plynorjax schrieb:
Warum die Leute oft so auf dich
reagieren, liegt für mich eindeutig auf der Hand. Es ist wieder
einmal eine Form von Angst, verbunden mit den Gefühl, Außenseiter
zu sein, Verlust von Kontrolle durch nicht verstehen. Sie wollen
mitreden, können aber nicht, fühlen sich nicht involviert und vielleicht
minderwertig, scheinen die Kontrolle zu verlieren und im gleichen
Moment gieren sie danach, wieder Herr der Lage und Mittelpunkt zu sein.


ich glaube, man sollte aufpassen, den leuten nicht die mündigkeit abzusprechen. klar, jeder mensch hat angst und jeder empfindet sympathie für den einen und antipathie für den andern...
deine aufgezählten gründe sehe ich hier aber keineswegs bestätigt. vielleicht könntest du das ja erläutern, wie du dazu kommst.

lg

_______________________________________________________________________________

~The Lights At The End Of The Tunnel Are Only The Headlights Of An Incoming Train~



 
Private Nachricht schicken E-Mail senden
Plynorjax

Avatar

Registriert: 16.07.2006
Beiträge: 4

16.07.2006 - 23:42: RE: Verselbstung durch das Eintauchen in Objekte | Zitieren Zitieren

Okay, das will ich gern erklären, denn vielleicht klingt es beim ersten mal durchlesen zu hart. ich kenne das Wesen von Mahatma, und wie die Leute in chats bisweilen darauf reagieren. Er schreibt sehr vieles und man müsste sich wirklich Zeit lassen und darauf eingehen, um es zu verstehen, soweit es möglich ist. Es war im Klartraumchat, und der dortige Durchschnittsuser kann mit Mahas Philosophie nicht besonders viel anfangen, sondern fühlt sich in seinem eher lockeren Gespräch gestört. Wenn dieser Durchschnittsuser bemerkt, Maha redet nicht nur in die Luft, sondern mit jemand anderes, kann es vorkommen (ist natürlich nicht immer und bei jedem so, aber es tritt immer wieder auf, und da spreche ich aus Erfahrung, weil ich schon öfter dabei wahr), dass dieser Durchschnittsuser Maha quasi als Eindringling sieht und sich in eine Außenseiterposition gedrängt sieht. Und dann beginnt mobben bis zum Rausschmiss. Maha wird dann als Spinner abgestempelt. Es geht aber im Prinzip nicht um Maha, sondern um die Angst, die sozusagen den Durchschnittsuser reitet, wenn Maha in die Mitte des Gespräches rückt. Und diese Angst existiert überall, vom kleinsten bis ins größte System; denkt mal an Geschwister, schon dort gibt es Rangkämpfe im frühen Alter (auch da wurde ich Opfer :hmm: ). Oft ist diese Angst unbegründet, und meiner Meinung nach daher nicht notwendig.

Das Zitat, das du herausgehoben hast, richtet sich desweiteren nicht spezifisch auf genau einen Menschen, vielmehr wollte ich eine Problematik ansprechen, die in der Menschheit einfach vorhanden ist.
Ich kann mich leider selbst auch nicht davon ausschließen, von Zeit zu Zeit nach diesem Muster (unterbewusst) zu handeln - ich denke das ist erst möglich, wenn die ganze Menschheit und ich mit ihr eine neue Stufe erreicht haben (eine "bessere" Welt sozusagen...)

Also geht es nicht um Symphathie oder dergleichen, sondern um ein Verhaltensmuster im Menschen, das bei unserem Grad an Entwicklung eigentlich schon überholt sein könnte...

Ich hoffe es hat sich alles geklärt!

Mfg Ply

Bild
______________________________

Die Liebe ist die Ruhe für den Müden, das Obdach für den
Wanderer, das volle Licht für den Ankommenden und die vollendete Krone für den Sieger.







(Editiert am: 16.07.2006 23:51 von Plynorjax)
 
Private Nachricht schicken E-Mail senden
gryffi

Avatar

Registriert: 28.05.2004
Beiträge: 398

17.07.2006 - 00:08: RE: Verselbstung durch das Eintauchen in Objekte | Zitieren Zitieren

achso, achso^^. danke für die erklärung;) also ich kann da halt nichts dazu sagen, was den klartraumchat betrifft. alles was ich mitbekommen habe ist, dass hier chatlogs gepostet wurden, welche von den klartraumuser (für mich verständlich), als unangenehm empfunden wurden. vielleicht wurde er auch deshalb nicht mehr gerne gesehen im chat, weil die leute angst haben mussten, dass sie an den "pranger" gestellt werden?
aber ich kann mich dazu nur schwer äussern. auch die geschichte mit den geschwistern, kann ich als geschwisterlose nicht gut nachvollziehen.

womit ich einfach schon immer mühe hatte (und zwar durchgehend bei den allermeisten leuten) sind diese verallgemeinerungen. ich glaube, dass es meist spezifische gründe hat, weshalb leute so oder so handeln. und dass man das nicht auf die generelle dummheit der menschen abwälzen kann. ich weiss, dass du das nicht so gesagt hast, aber ich drücke es mal so aus, in der hoffnung, dass du verstehst was ich meine ;)

lg

_______________________________________________________________________________

~The Lights At The End Of The Tunnel Are Only The Headlights Of An Incoming Train~



 
Private Nachricht schicken E-Mail senden
Seite: 1 Antworten Antworten
Schnellzugriff:
Kostenlose Zähler und Statistiken für Ihre Website bei www.motigo.com
Get free forums, guestbooks, calendars, shorturls and web statistics at motigo.
Site Information