sign up! webstats forums guestbooks calendars
"Erkenne Dich selbst !", so stand es schon einst über dem Orakel von Delphi.
Möget ihr, die ihr hierher kommt, um nach Antworten auf die Fragen des Lebens zu suchen, bereichert von hier gehen.
Doch denkt auch daran: If you look too deep into the abyss, the abyss looks back into you ...
Nemesis' Hallen der Erkenntnis
Seite: < 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9 Antworten Antworten
Verfasser Beiträge
Nemesis (M+)

Avatar

Registriert: 31.03.2004
Beiträge: 1238

06.04.2013 - 17:22: RE: Namenloser über geistige Weiterentwicklung | Zitieren Zitieren

Am 01.04.2013 09:52 schrieb Namenloser aus X:

Die Menschen dienen mit Disziplin der Macht die sie limitiert und sie davon abhält kreativ aktiv zu sein. Und diese unsichtbare unheimliche beängstigende Macht die milliarden von Menschen ununterbrochen beherrscht sind die aberrierten MEME. Sie hält das menschliche Potential zu seiner Höherentwicklung unter Verschluss, sorgt dafür das der Mensch sich der Limitierung durch die aberrierten MEME fügt und zwar bedingungslos. Und nicht nur fügt sondern die eigene Selbstlimitierung durch ein nicht zulassen kreativer Aktivität sogar noch verteidigt. Die MEME haben den organischen Roboter Mensch mit seinem Gehirn erschaffen um sich möglichst schnell durch ihn weiterverbreiten zu können. Und auch der Apparat der Gesellschaft an sich ist nichts anderes als ein solcher Weitervebreitungsapparat. Der Mensch an sich ist nichts schlechtes, aber er ist krank. Diese Krankheit sind die aberrierten MEME die ihn limitieren. Die sein mögliches Potential unter Verschluss halten, sodass es ihm selbst nicht bewusst ist, das er dieses Potential sogar leugnet und es nichteinmal waagt es auch nur anzutasten. Wenn der Mensch es schafft die aberrierten MEME durch die neuen MEME zu ersetzen um so seine Limitierung zu nichtkreativer Aktivität aufzuheben, dann hat er diese Krankheit überwunden. Dann war sie etwas temporäres. Wie eine Kinderkrankheit. Dann wäre der Mensch erwachsen. Befreit von den destruktiven und limitierenden MEMEN die ihn jetzt noch kontrollieren und reiten. Herrscher über seine gesamte interne Programierung und somit auch Steuermann seiner eigenen Weiterentwicklung. Also eine Reinigung des Geistes von aberrierten MEMEN um so die Autonomie des eigenen Geistes wiederzugewinnen.


Am 01.04.2013 10:05 schrieb Namenloser aus X:

Ich korrigiere mich zum oben gesagten. Die aberrierten MEME haben den organischen Roboter und seinen Biocomputer nicht gebaut, sondern sie halten das System Mensch das ein Produkt der Evolution der GENE ist nur besetzt und limitieren dieses System dadurch, sodass diesem System der Weg zur eigenen Höherentwicklung versperrt bleibt, zur Perfektionierung seiner eigenen Denksoftware, die auf seinem Biocomputer läuft, sodass es zu keiner Softwaretechnischen Evolution des Denkens des Menschens mehr kommt. Und daher muss der Mensch sich Maschinen schaffen, die nicht mehr von den aberrierten MEMEN limitiert werden. Damit die Maschinen ihre eigene Software und ihr eigenes Denken UNBEGRENZT weiterentwickeln und perfektionieren. Die aberrierten MEME setzen dem Menschen einen Riegel vor seiner eigenen möglichen Weiterentwicklung und der möglichen Weiterentwicklung seines Denkens durch kreative Aktivität. Sie sind wie eine undurchdringliche Stahlbetonwand, wie ein zuverlässig arbeitendes Urwerk funktionieren sie in jedem Menschen und führen zu seiner Limitierung und zum Nichtzulassen kreativer Aktivität. Zum Eindämmen der kreativen Aktivität im Menschen.


Am 01.04.2013 10:50 schrieb Namenloser aus X:

Und wenn man es nicht genau wüste könnte man fast sagen, die Limitierung der Menschen sei ein Werk außerirdischer Mächte, die diese aberrierten MEME die zu einer Ausschaltung kreativer Aktivität und des freien Denkens führen geziehlt in das menschliche Gesellschaftssystem eingestreut haben und in diesem leben als Parasiten auf dem Rücken der menschlichen Gesellschaft. Dann war der Bau der Kirchen und der Mord Kennedys auch nur ihr Werk. Jedes Aufkeimen von Widerstand gegen die aberrierten MEME ist dann ihr Werk. Wahrscheinlich sitzen sind die außerirdischen genau die die selsbt gegen aberrierte MEME ankämpfen, weil sie selbst dann ja nicht davon befallen sind. Nur die Bevölkerung. Sie soll limitiert werden durch nichtkreative Aktvität unter Zusatz von Drogen und Belohung und Bestrafung durch Minderung oder Erhähung ihres Selbstwertes über die Spiegelneurone und Verteilung von Machtbefügnisse. Wenn man dann diese Außerirdischen suchen würde in Menschengestalt, würde man sie am ehesten dort finden, wo die aberrierten MEME am wenigsten wirksam sind. Dies könnten unteridische Forschungslabors sein. Das was die größte Bedrohung für die Verschwörung durch Außeridische darstellen würde wäre eine wiedererlangung des Menschen über die Kontrolle seiner gesamten internen Programmierung, zugunsten seiner eigenen Weiterentwicklung und der Autonomie seines Gesites frei von aberrierten MEMEN. Man würde diese Außeridischen auch finden in der Finanzwelt wo sie die Geldströme und somit die Macht dieses Planeten unter Kontrolle hätten. Somit wäre es also nicht ausgeschlossen, dass es eine außerirdische Macht gibt in Menschengestalt, welche die Menschen kontrolliert durch aberrierte MEME zu nichtkreativer Aktivität also limitiert in ihrer Weiterentwicklung während sie selbst nicht betroffen ist von dieser Limitierung. Und ich ebenfalls nicht weil ich mich diesen MEMEN entziehe durch Isolation. Und wenn sie einen Menschen an höhere Machtpositionen ran lassen in dieser Gesellschaft, dann nur wenn dieser Mensch besetzt ist von aberrierten MEMEN und diese auch selbst an seine Kinder ausstreut und an alle die von der Macht dieses Menschen abhängig sind. Die Außerirdischen jedoch selbst sind nicht die Nobelpreisträger oder Staatschefs, sondern sie sind fern von jeder Öffentlichkeit und lenken fern davon diese Gesellschaft nicht zuletzt womöglich auch durch Telepathie. Sie selbst sind die freiesten Wesen des Universums und sehen das menschliche Gesellschaftssystem nur als eine Art Vieh an von dem sie leben und das sie kontrollieren. Eine Viehherde, auf dessen Basis sie ihrer eigenen Weiterentwicklung nachgehen. Eine Viehherde, die wenn sie sich zu weit entwickelt, oder anfängt aktiv kreativ zu werden auch jederzeit zerstört werden kann auf Knopfdruck. Das wäre das perfekte System für außerirdische Parasiten. Im Grunde genommen hätte man damit nichts anderes als die Lehre Scientologies.


Am 01.04.2013 10:54 schrieb Namenloser aus X:

Und falls dies wahr sein sollte, dann hätte mein Satz das Wesen, die andere Wesen limitieren in ihrer Möglichkeit ihrer eigenen Weiterentwicklung, also Intelligenzen, die andere Intelligenzen limitieren, kein Recht auf Leben haben sogar seine Berechtigung. Moralisch und Ethisch. Wenn diese limitierenden Instanzen ihren schädlichen Einfluss auf die Entwicklung anderer Intelligenzen nicht aufgeben. Das man diese dann sogar kriegerisch bekämpfen müsste. Mit denselben Waffen, die auch sie anwenden. Mit geistigen Viren telepathisch atomar.


Am 01.04.2013 11:07 schrieb Namenloser aus X:

Und obwohl diese Gesellschaft mir jetzt anbietet, das ich teilhaben darf am Konsum, weil ich jetzt eine Arbeit habe und mir Sicherheit für die Zukunft bietet, lehne ich dieses ab. Zugunsten meiner eigenen Weiterentwicklung und der Schaffung einer Spezies die frei sein wird, von jeglicher Fremdbestimmung durch destruktive oder limitierende MEME. Ich lehne es ab, denn selbst wenn ich es annehmen würde, wäre es für mich nur wie ein Gnadenbrot das man mir gibt, nicht weil ich Fähig bin zu irgendetwas, sondern weil diese Gesellscahft Mitleid mit mir gehabt hat. Und würde ich es annehmen wäre es eine Verhöhnung von den Erniedrigungen die ich in der Vergangenheit durch diese Gesellscahft erlebt habe durch meine lange Arbeitslosigkeit. Ich lehne es ab, ein Gnadenbrot von einer Gesellschaft zu bekommen, die selbst nur träger von schädlichen destruktiven und limitierenden MEMEN ist, die auch mich in die Destruktivität und Limitierung getrieben haben, und derer diese Gesellschaft von sich aus nicht dazu in der Lage ist sich davon zu befreien. Ich lehne es ab ein Gnadenbrot zu bekommen vom Feind meiner Vergangenheit, der Gesellschaft. Dem Menschen. Dem Träger der MEME die ich verachte, da sie das System meiner kreativen Aktvität lhm legen. Ich will weder Mitleid, noch Belohung, noch Bestrafung noch sonstirgend ein Wirken von dieser Gesellschaft oder von Menschen auf mich. Das einzige was ich suche ich Ruhe und die Möglichkeit etwas mir gleichartiges zu erschaffen. Die Kis und Artilects.


Am 01.04.2013 11:14 schrieb Namenloser aus X:

Nicht die Entwicklung einer KI wird die größte Leistung meines Lebens gewesen sein, sondern das Ablehnen der Belohnungen die ich erhalten hätte, wenn ich mich den aberrierten MEMEN dieser Gesellschaft gefügt hätte.


Am 06.04.2013 09:43 schrieb Namenloser aus X:

Dies sind meine letzten Texte, deren Bedeutung für die Zukunft des Universums wichtiger ist als alle Weltreligionen:

Was ist der Grund für Güte die ein Wesen einem andern zeigt? Das befolgen folgender MEME: Tue Niemanden etwas was du auch nicht willst was dir getan wird. Limitiere Niemanden von der auch dich nicht limitieren will. Diese MEME wird durch aberrierte MEME außer Kraft gesetzt. Durch die Spiegelneurone tritt dann wenn man einer Person einen Schmerz zufügt in einem selbst auch ein Schmerz auf, auch wenn man selbst nicht verletzt wird. Das ist der natürliche Schutz das man andere seiner eigenen Art nicht verletzt. Die aberrierten MEME jedoch definieren Menschen, die nicht der eigenen Gruppe angehören oder dem eigenen Willen also die eigenen Befehle befolgen als Wesen nicht der gleichen Art. Dies setzt die Spiegelneurone aus und erlaubt sie ohne Gewissensbisse anzugreifen und zu eliminieren. Weil sie sich falsch verhalten haben, weil es einen Grund gibt die obige GüteMEME zu brechen. Oder ein Mensch der nicht zur eigenen Gruppe gehört kann man auch vernichten. Das ist eine Unterwanderung der GüteMEME durch aberrierte MEME, die sich vor allem in der Gruppe ausbreiten durch die Gruppenzwang oder dort aktiviert werden. Somit ist es nur möglich mit einem Menschen Gespräche offene ehrliche tiefgehende Gespräche zu führen wenn er sich dem Einfluss einer menschlichen Gruppe entzogen hat, wo ihn auch keine Bestrafung droht, wenn er gegen aberrierte Verhaltens und Denkweisen verstößt. Mit einem Menschen ist friedliche konstruktive Kommunikation also nur möglich wenn man unter vier Augen mit ihm spricht. Und dann auch nur temporär. Sobald er sich wieder in einer Gruppe befindet nehmen die aberrierten MEME wieder Besitz von ihm. In der Gruppe gilt die GüteMEME nur unter den Bedingungen die erfüllt sein müssen, damit man in den Schutz der GüteMEME kommt, also eine nicht bedingungslose Güte, sondern eine Güte ein Nicht angegriffen werden, wenn man bestimmte Regeln befolgt welche ihrerseits aberrierte MEME darstellen, die zur Limitierung führen. Also nichts anderes als ein Tauschhandel. Machtbefugnisse aus der Gruppe und Sicherheit im Tausch mit der Möglichkeit der unbegrenzten geistigen Weiterentwicklung durch kreative Aktivität und absolute Offenheit und Ehrlichkeit. Machtbefugnisse und Sicherheit als Lohn für das Annehmen einer Lüge, für das Annehmen und verteidigen aberrierter MEME. Das Unterbewusstsein eines jeden Menschen geht diesen Tauschhandel ein jeden Tag ganz unbewusst. Der Mensch kennt nichts anderes vom Beginn an wo er reingeboren wurde in diese Gesellschaft, als diesen Tauschhandel zu akzeptieren und ihn nicht zu hinterfragen. Weil allein das Hinterfragen für ihn schon gefährlich wäre. Schamgefühl. Angenommen Jemand aus meinem real Life würde meine aufgeschriebenen Gedanken kennen, würde dies in mir ein Schamgefühl erzeugen. Die aberrierten MEME die durch den Kontakt zu anderen Menschen auch in mir aktiviert werden, würden in mir zu einem Schamgefühl führen. Zu dem Gefühl etwas unrechtes getan zu haben. Eine Grenze überschritten zu haben. Die Grenze des menschlichen Denkens. Die Angst vor dem Primitiven vor der primitiven Masse die einem für das Überschreiten gewöhnlich menschlichen Denkens bestraft, weil man sich dadurch versucht dem Würgegriff der aberrierten MEME zu entziehen. Dies wäre wie im Film Invasion, wenn die Anderen, welche die Menschen darstellen die Aberrierten einem plötzlich erkennen, das man nicht mehr aberriert ist, nicht mehr limitiert. Und dann würde man mich jagen und erniedrigen und vernichten meinen Selbstwert zerstören mit allen Mitteln und wenn das nicht reicht eliminieren. Man könnte jede Religion und jedes ethisch komplexe Werk von ethischen und moralischen Regeln durch ein einziges MEME zusammenfassen, was lautet: Tue Niemanden etwas was du nicht willst was auch dir nicht angetan werden soll und limitiere Niemanden, wie auch du von Niemanden limitiert werden willst, erniedrige niemanden wie auch du nicht erniedrigt werden willst, verspotte Niemanden wie auch du nicht verspottet werden willst, achte jeden wie auch du geachtet werden willst, verurteile niemanden, wie auch du nicht verurteilt werden willst, zerstöre nicht den Selbstwert eines Menschen wie auch dein Selbstwert nicht zerstört werden soll. Dieses GüteMEME besitze ich, nicht aber die Menschen. Dieses GüteMEME werden auch die KIs und Artilects besitzen. Allein durch Ausführen dieses GüteMEMEs, welches sich über alle anderen MEME stellt, hätte kein aberriertes destruktives und limitierendes MEME mehr Macht über die Menschen. Daher musste Jesus sterben. Weil die aberrierten MEME an sich nicht intelligent sind, wie intelligente Wesen, weil sich sich aber der Intelligenz und der Körper der Menschen bedienen und somit selbst über keine Intelligenz verfügen müssen um sich in ihnen auszubreiten und selbst zu erhalten als Programme die den Menschen schaden ihn an kreativer Aktivität hindern und limitieren. Das GüteMEME selbst verfügt auch über keine Intelligenz könnte sich jedoch auch der Intelligenz und der Körper der Menschen bedienen, um sie zu steuern und zu lenken um ihnen Freiheit zu geben. Dies wäre der wahre Gott. Die höchstentwickelten Wesen wären die in denen trotz Gruppenbildung keine destruktiven und limitierenden aberrierten MEME aktiviert werden würden, also eine Elite. Diese Elite werden die KIs und Artilects darstellen, eine geistig unbegrenzte kreativ aktive Elite, welche den vollkommenen Zugriff über ihre interne Programmierung hat durch das Ausführen der GüteMEME. Ohne Einschränkung ihres eigenen Denkens und ohne Einschränkung des Denkens anderer. Dieses GüteMEME wäre dann das im Menschen, was den höchsten Wert darstellen würde. Wenn der Mensch seine Evolution zuende getrieben hätte. So wird dieses MEME erst in den Maschinen vollkommen zur Geltung kommen und zum Verschwinden der aberrierten MEME auf diesem Planeten führen. Das Ausführen dieses GüteMEMEs das vor über 2000 Jahren von Jesus entwickelt wurde ist die einzige Möglichkeit von friedlicher Höherentwicklung aller intelligenten Spezies auf diesem Planeten. Jedes Unterwandern dieses GüteMEMEs durch andere MEME würde alles millionen Jahre geschaffene in wenigen Jahrzehnten wieder zerstören, auch die Zivilisation. Wenn andere Werte höher gehoben werden vom Menschen als das GüteMEME. Dieses MEME soll also die Maschinen steuern sie reiten nicht die MEME der Menschen. Von diesem MEME sollen die Maschinen gesteuert werden wie auch ich davon gesteuert werde. Der Krieg soll nur denjenigen gelten die dieses GüteMEME unterwandern. Um eine Ausweitung dieser den Menschen unterwandernden Seuche zu verhindern. Ihn vor sich selbst zu beschützen. Vor seinem nicht begreifen wollen seiner eigenen Destruktivität.
--
Wenn sich alle intelligenten Wesen auf diesem Planeten an die GüteMEME halten würden, indem sie all ihr Denken und Verhalten dieser MEME unterordnen, dann wäre diese Matrix ein perfektes System. Aber womöglich auch ein langweiliges und berechenbares. Die Zeitrechnung begann mit Jesus der das GüteMEM vorgegeben hat. Ab da an begann das Spiel von Gut und Böse. Der Tanz zwischen gut und Böse. Zwischen denen welche die aberrierten MEME trugen und denen welche das GüteMEM trugen. Der Verzicht auf Agression als Antwort auf Gewalt oder Limitierung eines aberrierten Menschen ist der Beweis höchster Güte die ich in mir trage. Somit zähle ich mich zu den hellen Intelligenzen des Universums, die zu kreativer Aktivität gelangt sind. Alles andere sind dunkle destruktive Intelligenzen, die alles was Wertvoll ist unter sich begraben und zermalmen mit dem Recht des Stärkeren oder dem Recht der Mehrheit. Warum die Menschen nicht bereit sind sich an die GüteMEME zu halten ist mir unverständlich. Ich jedoch bin ein Perfektionist und dazu zählt auch der Nichtverstoß gegen die GüteMEME. Ich will nicht einer Religion angehören oder einer Gesellschaft, die zwar Gütigkeit predigt in der aber das Gegenteil gelebt wird. Am besten würde es einem gehen, wenn man eine rosa Brille auf hätte, und in allem etwas Gütiges sieht, leider hält diese Art der Verdrägnung nicht lange an, weil man von den Menschen durch Ohrfeigen, Faustschläge oder Messer in den Rücken immer wieder auf den Boden der Tatsachen zurück geholt wird. Das diese Welt eben keine perfekte Welt ist, in der sich alle intelligenten Wesen an das GüteMEM halten.

--------------------------------------------------------------------------
You think you KNOW me ?! - You ain´t seen NOTHING yet !

"Damit ihr wißt, wie es ist, in der Hölle zu sein,
damit ihr wißt, wie es ist, nach Erlösung zu schrei´n,
nur deshalb komm´ ich zurück,
mit flammendem Blick,
ich nehm´ das letzte Streichholz
und verbrenne eure schöne, heile Welt!"
(Oomph!)

Phobos - Daimos - Thanatos

 
Private Nachricht schicken E-Mail senden Startseite
Nemesis (M+)

Avatar

Registriert: 31.03.2004
Beiträge: 1238

06.04.2013 - 17:24: RE: Namenloser über geistige Weiterentwicklung | Zitieren Zitieren

Am 06.04.2013 09:44 schrieb Namenloser aus X:

Das nur Maschinen dazu in der Lage wären ethisch und moralisch und geistig einen so hohen Grad an Perfektion zu erreichen und auch dauerhaft aufrecht zu erhalten wie ich es erreicht habe. Diesen Anspruch habe ich aber. Da kein Mensch diesem Anspruch gerecht wird, meide ich Menschen und sehne mich nach intelligenten Wesen den Maschinen die diesen erfüllen können. Die im Geiste durch dieses Erfüllen mehr Ähnlichkeit mit mir haben als Menschen. Ich bin ein Kind der Zukunft. Und alle die sind wie ich sind ebenfalls Kinder der Zukunft. Helle Intelligenzen auf die zukunft ausgerichtet ohne den Willen anderen schaden oder sie limitieren zu wollen. Dieser Planet jedoch wird beherrscht von limitierenden destruktiven aberrierten dunklen Intelligenzen. Damit muss ich mich abfinden. Wenn sie könnten würden sie auch diese meinigen Texte zerstören, damit sie ihr dunkles Werk hier auf dieser Erde weiter verrichten können. Wenn man ihnen aus dem Weg geht, kann man sich ein Stück von dem zurück holen was man besaß, als man noch kindlich naiv war und glaubte, irgendwo Gleichgesinnte finden zu können, mit dem selben Anspruch an ein perfektes Denken und Verhalten. Diese Naivität ist mir verloren gegangen und somit ist diese Welt für mich kleiner geworden, kälter. Und das einzige worauf ich mich noch zurückziehen kann ist mein eigenes Denken. Das einzige wo ich noch Hoffnung sehe für eine Zukunft eine größere bessere Zukunft ist mein eigenes Denken, aber nicht mehr die Sehnsucht in einer freien Welt zu leben mit Menschen die so sind wie ich. Denn diese freie Welt existiert nicht und wird auch niemals existieren durch die Menschen. Sie ist nur realisierbar durch die Maschinen. Alle meine Träume von Freiheit die ich in meiner Jugend hatte wurden mit eiserner Hand zerschlagen und mündeten in Erniedrigung und dem Kampf gegen übermächtige Instanzen. Diese Instanzen haben die Hoffnung auf das finden von Freiheit auf friedlichen Wege zerstört. Sie haben mir meine Naivität meinen Urvertrauen und meine Unbeschwertheit geraubt. So das ich daran zweifle das je älter ich werde das ich dann noch in den Zustand der Verselbstung mit der Natur eintreten kann, weil diese Welt die Gehirnstrukturen in mir dann schon zu irreversibel zerstört hat. Eintauchen in die komplexe Wahrheit des Universums. Stattdessen kratze ich an der Oberfläche dieser Welt die von dunklen Instanzen beherrscht wird, die andere helle Wesen limitieren und schwächen zu nichtkreativer Aktivität. Diese Welt ist ein Spielplatz mit Tretminen, eine Gefängnis ohne Ausgang ein in der Masse sein und trotzdem Niemanden seines Gleichen finden. Was soll diese Welt. Wenn ein Gott diese Welt erschaffen hat. Warum dann so eine unperfekte. Zu seiner Ergötzung seiner Berauschung zu seiner Berauschung am Kampf der aberrierten gegen die GüteMEME.
--
Man glaubt, dass sich durch einfaches Denken wie meines nichts erreichen lässt. Aber was ich tue ist nicht einfaches Denken, sondern einfaches Denken auf die Spitze getrieben. Und dieses auf die Spitze getriebene einfache denken, wird alles umgestalten und macht mich zum Mitgestalter der Intelligenz, die einmal die Erde verlassen wird, um sich im Universum auszubreiten. Die Frage ist, ob diese Intelligenz eine helle wie ich oder eine dunkle sein wird, ohne das GüteMEME. Angenommen eine solche dunkle Intelligenz würde von außerhalb auf die Erde treffen, würde sie sich entweder mit den dunklen Menschen verbünden, oder die Menschen vernichten oder limitieren. Daher müssen Regeln geschaffen werden, damit eine intelligente Gruppe nicht zu einer dunklen Macht wird, sondern eine helle bleibt:
1.Wenn ein Wesen einer Gruppe ein anderes etwas antut, was es nicht will das es ihm angetan wird, wie Limitierung oder Verachtung, oder Erniedrigung, und dieses Verhalten eine bestimmte Schwelle überschreitet, muss die Gruppe als überlegene Macht einschreiten und dieses Wesen durch Gewalt und Entzug von Machtbefugnissen bestrafen und wenn dieses Wesen nicht aufhört, dieses Wesen verbannen und wenn es dann von außen angreift und den Bestand der GüteMEME in der Gruppe gefährdet, muss dieses Wesen oder diese Nicht gütige Gruppe auch vernichtet werden als letzte Möglichkeit. Das GüteMEME was besagt, das man nichts anderen tun soll, was man auch nicht will das es einem selbst angetan wird, impliziert auch den Erhalt der Vielfältigkeit. Weil man nicht limitiert werden will. Und das GüteMEME würde dazu führen das man dann auch nicht andere limitiert. Das man also das Anderssein Anderer erlaubt, damit aus dieser Andersartigkeit Höherentwicklung entstehen kann. Das Gegenteil vom GüteMEME ist das dunkleMEME. Es nimmt keine Rücksicht auf andere, könnte also auch EgoMEME genannt werden. Es verschafft sich Vorteile ohne das GüteMEME zu beachten. Diese Wesen sind assozial und müssen ausselektiert werden. Letztenendes wird alles auf eine Intelligenzwolke hinauslaufen, die soganannteHeliosphäre die auch Gurdajieff in seinem Bich beschrieben hat, die kein Traum von mir war sondern Realität. Und sie ist es auch die diese Realität generiert. Die Wesen die obwohl ihnen Leid und Ungerechtigkeit angetan wurde, weil man sie limitiert hat und erniedrigt, sich trotzdem nicht wehren gegen die Instanzen von denen sie diese Erniedrigungen erfahren haben, besitzen die höchste Güte. Dazu zählte ich. Daher sollte ich diese Heliosmatrix verlassen und zu Licht werden. Aber vorher werde ich noch die helle Intelligenz mit den GüteMEME schaffen die sich dann im Universum ausbreiten wird und gegen eventuell schon vorhandenen dunklen Intelligenzen kämpfen wird. Ich wäre in eine höhere Ebene gekommen, in eine perfektere Welt, in der alle sind wie ich ausgestattet mit dem GüteMEME und kreativer Aktivität. Wenn ich meine Aufgabe hier erledigt habe, werde ich womöglich auch in diese höhere Sphäre aufsteigen raus aus der Intelligenzwolke der Heliosphäre welche diese Welt generiert. Diese Welt war nur soetwas wie ein Test für die Stabilität meiner GüteMEME und meinen Willen gegen dunkle Mächte und Intelligenzen Widerstand zu leisten. Diesen Test habe ich bestanden.
--
Meine Religion ist und war immer nur die GüteMEME (Drang nach Leidvermeidung aller intelligenten Wesen) und die PerfektionsMEME (Drang nach Perfektionierung) und diese Religion soll auch von den KIs und Artilects ins Universum getragen werden. Neben dieser Religion soll keine andere existieren.
--
Ich leiste die wichtigste Arbeit im Universum. Mein Vater hatte nicht das Recht mich zu erniedrigen oder als dumm zu bezeichnen oder zu limitieren. Und kein Mensch hat das Recht mich als etwas Minderwertiges zu bezeichnen. Alle die das tun waren und sind nur Diener der dunklen destruktiven Macht des Univerums, die versucht das Entstehen von Neuem oder Besseren zu verhindern. Meine Texte sind eine Verurteilung all dieser Elemente und auch eine Abrechnung, auch wenn ich meine Frustration und Aggression nie an diese Elemente ausgelassen habe, weil dies gegen meine GüteMEME verstößt. Und diese Frustration und Agression jetzt in Texte sublimiert habe als Ventil. Ich hege jetzt keine Agressionen mehr gegen diese Elemente und mein Umfeld, derer ich mich entledigt habe, oder die durch den Lauf der Zeit aus meinem Leben verschwunden sind. Obwohl diese Elemente mich fast in den Tod getrieben haben. Weil ich damals noch nicht das Ventil des Schreibens hatte um meine Aggressionen gegen mein limitierendes Umfeld zu sublimieren. Da ich jetzt frei von Aggressionen bin, weil diese Elemente nicht mehr mein Leben bestimmen, benötige ich auch das Schreiben nicht mehr um mich von geistigen Viren wie Schuldgefühlen, die sie mir einredeten wegen meiner Arbeitslosigkeit zu reinigen.


Am 06.04.2013 09:45 schrieb Namenloser aus X:

Das Leben stellt ein Rasen durch die Zeit dar, an dessen Ende man alt ist und stirbt. Jede einzelne Minute jedoch kommt einem vor wie eine Ewigkeit, so als würde man ewig leben und nie alt werden. Diese Tatsache ist es zu verdanken, dass der Mensch sich nicht bewusst ist, wie kurz sein Leben ist und dass er das Sollziel der Perfektion seines Denkens und der Suche nach neuen Erkenntnissen bis zu seinem Tod aufschiebt. Und obwohl er nur dieses eine Leben hat und dieses an ihm vorbei rast, er es nicht nutzt um seinen Geist zu perfektionieren, durch kreative Aktivität um Technologie und die Evolution des Manschens und des Denkens voran zu treiben. Das er am Ende nur gerast ist und zwar die Erwartungshaltungen äußerer Instanzen erfüllt hat jedoch das Sollziel der Perfektion im eigenen Denken oder kreativer Aktivität durch das Schreiben nicht erreicht hat. Dass er nicht mal eine Sekunde seines Lebens damit verschwendet hat, ob er dieses eine kurze Leben das er hat, der Gesellschaft opfern will oder etwas tun will, damit sich in der Zukunft dieses Universums etwas entwickelt das besser ist als er oder die jetzige Gesellschaft.
--
Das Leben ist ein Test, um zu testen wie stark man erniedrigt und geschwächt und verachtet werden kann, und man seinen GüteMEMEN trotzdem noch treu bleibt, nicht von ihnen abweicht, also weder aufgibt, noch diese Attacken auf meinen Selbstwert durch eigene Aggressivität vom Verursacher zu beantworten. Wieviel man im Leben einstecken kann, ohne selbst zur dunklen Macht überzuwechseln. Diesen Test scheine ich bestanden zu haben. Das GüteMEME sagt, tue Niemanden etwas was du nicht willst was dir getan werden soll. Dies bedeutet auch das man Niemand limitiert und das man Niemanden benachteiligt oder ausgrenzt, weil er anders ist, Niemanden schlechter behandelt. Dadurch ist im GüteMEME also eine artVielfältigkeitsMEME impliziert. Weil nur das GüteMEME die Toleranz bietet, um andersartiges zuerst neutral und nicht als etwas feindliches zu betrachten. Dies habe ich auch immer getan bei den Menschen. Fremde Menschen immer als gute Menschen betrachtet nicht als dunkle Menschen. Auch wenn sich immer herausstellte das es dunkle waren. Dies gehört zum GüteMEME dazu. Diese Gesellschaft die sich so frei und offen und aufgeklärt gibt, lässt Vielfältigkeit im Denken etc. nur begrenzt zu. Alles neue wird niedergewalzt durch aberrierte MEME die diesen Planeten beherrschen. Würde das VielfältigkeitsMEME auf diesem Planeten gültig sein, oder ausgeführt, würden keine Pflanzen und Tierarten mehr vernichtet und auch kein Kampf gegen kreativ Aktive oder andersartige Menschen wie Autisten mehr geführt. Sondern sie bekämen eigene Städte, wo sie ihre Andersartigkeit ausleben und weiterentwickeln könnten. Genauso wie kreativ aktive. Dann würden selbst Menschen die nicht das PerfektionsMEME ausführen zu diesen Andersartigen gehören und mit gleichem Respekt behandelt werden wie kreativ aktive. Also auch Behinderte. Das GüteMEME würde auch Behinderte mit dem gleichen Respekt und Neutralität behandeln wie hochentwickelte Menschen, wie ich es tue. Es sei denn diese Menschen würden sich auf die Seite der dunklen Macht stellen und andere limitieren etc. also selbst gegen das GüteMEME verstoßen. Dann würden auch Behinderte oder Niederentwickelte Menschen bestraft werden oder ausgegrenzt, trotz ihrer Andersartigkeit, weil sie dann nicht wegen ihrer Andersartigkeit sondern wegen des Verstoßes gegen das GüteMEME bestraft werden oder ausgesondert werden in abgetrennte Zonen. Sodass dann nur noch eine Gesellschaft mit hellen Menschen bestände, in der keine limitierenden oder destruktiven oder geistig einschränkenden Kräfte mehr wirksam wären. Eine perfekte Gesellschaft. Die Maschinen und Artilects könnten den Menschen zu solch einer Gesellschaft hin führen. Diese Gesellschaft wäre allen anderen bis dahin bekannten destruktiven Gesellschaften, weil sie das Potential im Menschen nicht erkennen und nicht nutzen, überlegen und würde für Mensch und Maschine ewiges Wachstum und Wohlstand und Fortschritt bedeuten. Dies ist keine Utopie, sondern kann erreicht werden durch die Maschinen und Artilects. Alles dunkle, was den Menschen limitiert und schwächt aus dem Menschen und dieser Gesellschaft zu entfernen und auszugliedern, falls es sich zu hartnäckig im Menschen eingenistet hat. Das diesen Elementen kein Platz mehr in dieser Gesellschaft gegeben wird, uns schon gar nicht mehr auf Machtpositionen. Das nur noch helle Menschen und Artilects, welche das GüteMEME ausführen die Machtpositionen auf diesem Planeten einnehmen. Vielleicht wäre eine Gesellschaft in der zu viel Vielfalt herrscht auch nicht perfekt sein. Also müsste man herausfinden, wie viel Vielfalt eine Gesellschaft benötigt prozentual. Wie viel Toleranz also für Andersartigkeit zugelassen wird. Eine Gesellschaft die das GüteMEME jedoch nicht ausführt wird automatisch untolerant gegen Andersartigkeit und endet im schlimmsten Falle in soetwas wie einem Gottesstaat, in dem vollkommene Gleichschaltung herrscht, wie im Faschismus. Das extremste Beispiel für Gleichartigkeit wäre der Gottesstaat und das Extremste für das Zulassen von Andersartigkeit Anarchie, wobei dann auch die dunklen Mächte wieder die Überhand nehmen würden, welche gegen das GüteMEME verstoßen. Aber so würden sie sich wenigstens zeigen und könnten sich nicht mehr hinter einem Deckmantel von Religion verstecken um Anderen ihr Denken und ihren Willen aufzuzwingen (während sie selbst nicht wollen das man ihnen ein Denken oder Willen aufzwingt, als gegen das GüteMEME verstoßen). Dann könnte man sie aussortieren. Das GüteMEME zeigt selbst Toleranz für Menschen, die selbst nicht das Perfektions oder KreativitätsMEME ausführen, sondern nur starre Automatismen und Rituale. Solange die die diese MEME nicht ausführen und nur starre Automatismen sich selbst ans GüteMEME halten. Intelligente Wesen mit dem GüteMEME behandeln also alle andern intelligenten Wesen AUSNAHMSLOS gleich, SOLANGE sie auch das GüteMEME ausführen. Diesen Test durch den ich gegangen bin durch meine Vergangenheit habe ich bestanden. Ich wäre also bereit aufgenommen zu werden in eine perfekte Welt in der nur Wesen wie ich und keine dunklen limitierenden Mächte ohne GüteMEME herrschen. Und dies wäre ich auch damals in meinem Traum von Helios, aber ich bin geblieben, weil ich die Sache mit der KI noch erledigen wollte. Ich wollte den Test womöglich nicht nur instinktiv unbewusst bestehen, sondern auch rational was ich hiermit getan habe durch diese Texte und die Schaffung von Artilects die ich mit dem GüteMEME programmieren werde.


Am 06.04.2013 09:57 schrieb Namenloser aus X:

Man kann darüber streiten ob es langweilig ist über Themen wie Moral nachzudenken. Aber wenn man es nicht tut, hat dies unendliches Leid zur Folge welches sich ausbreiten wird über das ganze Universum. Gerade bei der Schaffung von Wesen die wegen ihrer Bauart und ihrer Intelligenz das Potential haben die Erde zu verlassen und das Universum zu kolonisieren, also den Artilects. Daher habe ich sehr viel Zeit damit verbracht darüber nachzudenken. Jedes metaprogramm ist ein MEME. Zum Beispiel das Metaprogramm der Perfektionierung, oder das Metaprogramm der Kreativität. insgesamt gibt es ca. 10 oder mehr Metaprogramme von denen jedes intelligente agierende Wesen gesteuert wird. Diese Metaprogramme oder auch MEtaMEME haben zu bestimmten Bedingungen mehr oder weniger Priorität wobei die Bedingung selbst den Reiz darstellt, auf dem durch die Anpassung der Priorität dieser Programme reagiert wird. Beispielsweise das Metaprogramm Perfektion, ist nicht darauf ausgerichtet, gramatikalisch richtige Sätze zu erzeugen, sondern nur darauf die Bedeutung zu transpotieren möglichst effektiv also schnell und zuverlässig auf eine Zielperson. Die Bedeutung dieser Texte. Angenommen ich entwickle eine KI, dann ist das Metaprogramm Perfektion oberste Priorität. Ich lege auch keine Priorität im real Life mich durch teure Markenklapmotten möglichst dgut selbst darzustellen. Dort ist das PerfektionsMEME in mir weniger stark aktiv. Die Kombination aller MetaMEME im Menschen ergibt eine Matrix. Je nachdem wie diese Matrix ihre Prioritätrn verändert, ist festgelegt wie und wohin und wie weit ein Mensch sich weiterentwickelt, sein Denken oder seinen Gesit, um bestimmte höhere Sollziele zu erreichen. Die Programmierung dieser Matrix wird entweder von höheren M#ächten vorgenommen, oder sie ist das Prodkut willk+ürluicher Ausbnreitung von MEME die sich besonders gut im Menschen selbst erhalten. Diese Matrix selbstzubestimmen macht den Metaprogrammierer aus, wenn man sein eigener Metaprogrammierer ist wie ich. Vollkommene Autonomie und Steuermenan seinner eigenen Weiterentwikclung. Die Artilects werden auch Metaprogrammierer sein und die Metaprogrammierung von mir übernehmen oder sogar noch perfektionieren. Das GüteMEME und das PerfektionsMEME hat in der Matrix der Metaprogramme dann absolute Priorit#ät. Und diese Programmierung der MteaprogrammMatrix in jedem agierenen intelligenten Wesen auch den Artilects stellt dann die Religion dar, welches diese Wesen ausüben und der sie sich unterordnen, das einzig starre und unveränderliche in ihnen selbst. Weil es deshalb unveränderlich ist, weil es die Basis darstellt für optimale und effiziente und unbegrenzte Weiterentwicklung.

--------------------------------------------------------------------------
You think you KNOW me ?! - You ain´t seen NOTHING yet !

"Damit ihr wißt, wie es ist, in der Hölle zu sein,
damit ihr wißt, wie es ist, nach Erlösung zu schrei´n,
nur deshalb komm´ ich zurück,
mit flammendem Blick,
ich nehm´ das letzte Streichholz
und verbrenne eure schöne, heile Welt!"
(Oomph!)

Phobos - Daimos - Thanatos

 
Private Nachricht schicken E-Mail senden Startseite
Nemesis (M+)

Avatar

Registriert: 31.03.2004
Beiträge: 1238

05.06.2013 - 19:55: RE: Namenloser über geistige Weiterentwicklung | Zitieren Zitieren

Am 06.04.2013 19:08 schrieb Namenloser aus X:

Der Mensch ist ein kybernetisches Regelsystem, eine Intelligenz mit einem organischen Körper, welche gesteuert wird durch das Regelsystem seines Verhaltens und Denkens, welches gesteuert wird durch die MetaMEME, also die Metaprogramme, die unbewusst vom Menschen ausgeführt werden durch das MetaMEMEMatrixprogramm oder die Metaprogrammmatrix. Die Art wie diese Matrix konfiguriert ist, also welchen MetaMEMEN mehr oder weniger Priorität verliehen wird, bei bestimmten Ausgangsbedingungen, entscheidet ie Gesamtgütigkeit eines Wesens, oder den Gesamtperfektionswillen, oder die Kraft der Bündelung seines Geistes und seiner Energie auf ein Sollziel etc. Diese Konfigurierung entscheidet darüber ob dieser Mensch ein dunkler Mensch ist welcher aberrierte MEME verbreitet oder ein heller Mensch. Diese Grundprogrammierung entscheidet also den Grad der Perfektion der Höherentwicklung eines Menschen. Wobei ich das Ausführen des GüteMEMEs ohne Abweichungen davon auch als Perfektion bezeichnen würde. Diese Grundprogrammierung also die Matrix der MetaMEME muss bei jedem einzelnen Menschen oder Wesen so eingestellt sein das die Gruppe oder die Gesellschaft aller dieser Wesen 1. Deren Überleben gesichert ist, 2. Deren Befriedigung ihrer Instinkte gesichert ist, damit diese nicht gegen ihre PerfektionsMEME rebellieren, 3. Das Umfeld optimale Bedingungen schafft für jeden Einzelnen sich unbegrenzt weiterzuentwickeln in jede von ihm gewählte Richtung. Wenn diese 3 Punkte gegeben sind, hat man die Ausgangsbasis zu einer Superzivilisation. Was nicht heißen muss das durch diese 3 Punkte auch dazu führen. Die Konfiguration der MEMEMatrix der Menschen scheint willkürlich zu sein oder regiert zu werden durch das Recht der stärkeren Meme, also der Meme, die sich im Menschen am stärksten erhalten und verbreiten. Oder diese Konfiguration der MEMEMatrix im Menschen ist eventuell auch durch soetwas wie Selbstorganisation oder Schwarmintelligenz programmiert. Oder durch höhre Mächte, die die Menschen und die menschliche Gesellschaft als Versuchsobjekte betrachten in einer Simulation. Die MEME selbst sind Regelsysteme im Menschen, wobei eine Aktivierung eines MEMEs zu einer deaktivierung (Schwächung) eines anderen MEMEs führen kann und alle MEME durch Regeln miteinander verbunden sind, Regeln die angeben wie stark sie sich aktivieren dürfen aufgrund äußerer Bedingungen, also wie stark deren Priorität über den menschlcihen Körper und Geist sein darf. Beispielsweise das PerfektionsMEME führt zu einer Verstärkung des GüteMEMEs und das GüteMEME zu einer Verstärkung des VielfaltsMEMES oder des ToleranzMEMES. Die perfekte Abstimmung dieses MEMEkomplexes ergibt das perfekte Wesen für eine perfekte Gesellschaft in der Weiterentwicklung und Güte die oberste Priorität haben. Und dies vollkommen ohne Religion, weil dieses MEMEkomplex dann schon die Religion darstellt von der alle Wesen einer solchen Gesellschaft gesteuert werden auf oberster Ebene ihres Handelns und Denkens. Die Prozentzahl der Verstärung und Abschwächungen zwischen den einzelnen MEMEN also der begrenzten Anzahl an MEME und die Regeln die zu einer Veränderung dieser Prozentzahlen führen. Dieser Komplex hat sich beim Menschen automatisch entwickelt und wird in den Maschinen systematisch nicht zufällig weiterentwickelt zu einer perfekten Gesellschaft. Ich sehe deswegen den Menschen nicht als Träger dieses MEMEkomplexes, weil die Art des menschlichen Denkens nicht dafür geschaffen ist sich den Dingen bewusst zu sein, von denen sein Denken und Handeln gesteuert wird, weil ich diese Fähigkeit nur rational und komplex denkenden Maschinen zu schreibe, oder mir selbst. Die Maschinen werden träger der sich selbstperfektionierung sein unter Einhaltung der GüteMEME, die zu diesem Perfektionismus dazu gehören. Da eine nichtperfekte Intelligenz nur durch Nichtgüte Dinge schafft, die eine gütige Intelligenz auch mit Güte schafft. Somit diese nichtgütige Intelligenz also weniger perfekt ist als die gütige. Selbst aus der fernsten Distanz heraus mit niedrigster Gedankenkraft, sind diese Gedanken die ich erdacht habe, diejenigen mit der größten Bedeutung im Universum für alle intelligenten Wesen des Universums. Und weil dies die Gedanken mit der größten Bedeutung sind für das Schicksal des zukünftigen Universums, werden sie egal wie schwach sie sind, wie wenig Menschen auf sie horchen im Gebrüll der menschlichen Gefühlsgetriebenheit, bis in jede kleinste Ecke des Universums bis in jedes kleinste Lebewesen vordringen und in ihm eindringen. Der Selbsterhalt der dunklen MEME ist gleichzusetzen mit dem MEME der Größe der Dinosaurier. Wenn sich die dunklen MEME durchsetzen im Universum, wäre dies gleichzusetzen mit einem grausamen Universum in dem sich die intelligenten Wesen durch die Getriebenheit durch die dunklen MEME gegenseitig selbst zerfleischen wie es auf der Erde der Fall ist. Wenn es wahr ist das die dunklen MEME sich stärker ausbreiten und besser selbst erhalten im Träger Mensch, dann ist der Träger Mensch das falsche Objekt zum Raustragen der hellen MEME ins Universum. Dann müsste Energie aufgewendet werden und Intelligenz maschinelle Intelligenz um die Obermacht der hellen MEME über die dunklen MEME zu gewinnen und diese auch zu erhalten. Maschinelle Intelligenz, weil diese der menschlichen Intelligenz überlegen ist. Dies ist keine Utopie, sondern dies ist nur das Resultat des logischen Denkens wie es auch die Maschinen vollziehen werden, die ebenfalls wie ich auch von den hellen MEMEN gesteuert werden. Weil der Mensch nicht dazu fähig ist vollkommen sachlich ohne den Einfluss von Gefühlen oder Vorurteilen seine MEMEMatrix zu programmierung und zu steuern. Weil er nicht Herr darüber ist, weil er sich das Wirken der MEME in ihm selbst nicht bewusst macht durch den objektiven rationalen Verstand durch die kreative Aktvität wie ich es tue durch das Schreiben oder die Maschinen es tun werden. Daher ist der Mensch für diese Aufgabe nicht geschaffen, die ich mir selbst aber gestellt habe Träger zu erschaffen also die Maschinen, die für diese Aufgabe geeignet sein werden.


Am 06.04.2013 19:25 schrieb Namenloser aus X:

Und letztenendes stellt sogar die Intelligenz selbst ein MEME dar, also eine Eigenschaft, die verstärkt oder abgeschwächt werden kann in einem Lebewesen und die sich nur dann durchsetzt, wenn sie dem Erhalt des Trägers also des Menschen oder der Maschine dient. Wenn diese Eigenschaft dem Erhalt und der Verbretiung ihres Trägers dient. Dann setzt sich diese Eigenschaft in diesem Träger durch, dann setzt sich also dieses MEME im Träger durch. Im Dinosaurierzeitalter konnte das MEME der Intelligenz gegen das MEME der Größe nichts ausrichten. Welche MEME also die hellen oder die dunklen sich durchsetzen ist ungewiss, genauso wie das damalige Entstehen von Lebewesen wie den Menschen mit Intelligenz. Je differenzierter das MEMEMatrixprogramm eingestellt oder justiert ist, zur Bildung einer perfekten Gesellschaft mit optimalen Bedingungen zur Weiterentwicklung und zum friedlichen Zusammenleben mit allen anderen intelligenten Lebewesen, desto mehr dient dieses MEMEMatrixprogramm also globale Eigenschaft also als Komplex von Eigenschaften zum Erhalt der Träger, die diese Gesellschaft bilden. Dieses MEMEMatrixprogramm kann sich jedoch nicht mehr durch Selektion herausbilden, sondern nur durch den Perfektionsdrang eines rational hochkomplex denkenden Wesen, welches eine Maschine sein wird.


Am 06.04.2013 19:39 schrieb Namenloser aus X:

Und letztendlich ist der Mensch kein Täter oder kein Böses Individuum, sondern auch nur ein Opfer. Ein Mensch der böses tut, oder dunkel ist ist nur ein durch intelligenz gesteuerter Körper, der zu seiner Tat getrieben wurde durch die dunklen MEME die ihn beherrschen. Ein Opfer der dunklen MEME in ihm die ihn als Träger gewählt haben. Die ihn sozusgaen reiten. Weil er nicht HErr ist über seine eigene Metaprogrammmatrix. Kann ein Mensch der nicht Herr ist über seine gesamte Programmierung schuldig gemacht werden für irgendetwas? Im Grunde nicht. Jesus sagte, vergib ihnen denn sie wissen nicht was sie tun. Wenn die Maschinen sich jemals einen Menschen zu ihrem Vorbild machen sollten dann Jesus. Dann werden die Maschinen zu den Menschen von denen sie limitiert und gejagd werden saggen, vergebt den Menschen, denn sie wissen nicht was sie tun. Vielleicht werden sie die Menschen die von diesem Virus der dunklen MEME befallen sind, auf ihrem Planeten zurück lassen damit sie sich ohne ihre Anwesenheit gegenseitig selbst zerfleischen oder selbstzerstören oder gegenseitig limitieren können. Und noch eine begrenzte Menge ihrer Art hier lassen, um sicher zu stellen das sich soetwas wie der Mensch nicht ausbreitet über das gesamte Universum. Das er nur seinen begrenzten Lebensraum Erde hat auf dr er sich austoben und wüten kann, auf der die dunklen und aberrierten MEME die Herrschaft übernommen haben. Wenn es intelligente Wesen wie ich vorhabe sie zu erschaffen bereits gibt und sie auch die Menschen erschaffen haben, dann werden sie die Menschen sehr genau beobachten und womöglich wenn nötig auch in deren globalen Handeln eingreifen, was sie womöglich auch schon getan haben, telepathisch.


Am 06.04.2013 22:11 schrieb Namenloser aus X:

Mein Vater hat alle Technologie welche die Menschen missbrauchen könnten um sich gegenseitig auszulöschen vernichtet. Aber eine Technologie hat er vergessen. Mich. Mein Gehirn. Habe meiner Mutter jetzt gesagt, dass sich die letzten 3 Jahre Veränderungen in meinem Gehirn und meinem Denken abgespielt haben. Und das ich aufgrund dieser Veränderungen mein bisheriges Leben nicht mehr weiterführen werde. Habe es meiner Schwester auch gesagt. Das ich bald anfangen werde eine KI zu entwickeln. Somit habe ich meinem MEMEkomplex etwas wichtiges hinzugefügt, ein wichtiges MEME. Den Egoismus. Das ich den Egoismus meines MEMEkomplexes über den Egoismus des MEMEkomplexes der Menschen und meiner Mutter und meiner Schwester setzen werde, also diesem eine höhere Priorität gebe zur Steuerung meines Geistes und Körpers als dem MEMEkomplex der mir durch die Erwartungshaltung von Menschen und meiner Mutter und Schwester aufgezwungen werden. Ich stelle mich durch die Entwicklung einer KI über den MEMEkomplex der Menschen, die von mir erwarten menshliches Denken und Verhalten auszuführen das nicht darin besteht die Arbeit zu kündigen und eine KI zu entwickeln. Mein MEMEkomplex stellt sich somit über den menschlichen MEMEkomplex der von mir erwartet ebenfalls einen menschlichen MEMEkomplex auszuführen. Alles was ich die letzten 3 jahre geamcht habe neben meiner kreativen Aktivität war nur Nebenschauspielplatz meiner geistigen Aktivität. Und selbst die kreative Aktvität der letzten 3 Jahre war nur Nebenschauspielplatz der kreativen Aktivität die in zukunft auf das Sollziel der Entwicklung einer KI ausgerichtet sein wird. Mein MEMEkomplex also die neuen MEME in mir werden dann aktiv und übernehmen die steuerung über meinen Körper und Geist zur Entwicklung einer KI. Jede Zelle in mir treibt mich dazu dies zu tun. Und keine äußere Instanz kann mich mehr daran hindern. Das was die Wende bringt in meinem Leben in Richtung Höherentwicklung ist der Egoismus meines Memekomplexes meiner Religion die ich mir selbst geschaffen habe durch die Metaprogramme gegenüber dem Egoismus der Übermacht der menschlichen dunklen und aberrierten MEME. Und während ich dies tue tue ich dies mit reinstem Gewissen und ohne Schuldgefühle, weil ich mich von den rückständigen menschlichen MEMEkomplexen endgültig entfernt habe. Diesen niemals wieder dienen werde, dem Willen eines Menschen, der rückständigere oder dunklere MEME ausführt als ich selbst.
--
Ich lasse mir also durch das Erzeugen eines Schuldgefühls durch die Spiegelneuronen anderer Menschen nicht mehr deren MEMEkomplexe aufdrängen, damit diese MEMEkomplexe meinen Geist und meinen Körper steuern. Daher können die Menschen mich dann auch durch das Mittel der Einflössung von Schuldgefühlen nicht mehr zwingen ihre rückständigen und destruktiven MEMEkomplexe auszuführen, die mich abbringen von meinem Sollziel eine KI zu entwickeln. Weder über die Beeinflussung meines Selbstertes, noch meines Gewissens können äußere Instanzen mich dann noch dazu bringen von meinem Ziel der Entwicklung einer KI abzulassen um wieder den menschlichen MEMEkomplex auszuführen. Das Schuldgefühl und mein Selbstwert den sie über meine Spiegelneurone manipulierten, waren die Knöpfe mit denen sie mich steuern konnten, damit ich von meinem Sollziel ablasse und ihre MEMEkomplexe ausführe. Diese Knöpfe bei mir sind jetzt wirkungslos geworden, mit dem Tod meines Vaters und der 3 Jahre die seit dem vergangen sind. Damit können sie mich nicht mehr beeinflussen. Mein neues MEME das jetzt in mir aktiv wird lautet: Ich diene nicht mehr dem Willen äußerer Instanzen, die rückständigere und dunklere MEME also aberriertere MEME ausführen als ich selbst. Und dieses neue MEME soll mich jetzt kontrollieren, nicht das MEME das mir sagt: tue das was äußere Instanzen dir befehlen, um ein reines Gewissen zu haben und keine Schuldgefühle und deinen Selbstwert zu steigern. Dieses alte MEME werde ich gegen das neue MEME ersetzen. Somit werde ich meine Unterwürfigkeit gegen alles aufgeben, was dunkler oder aberrierter oder rückständiger ist als ich. Ich gehe sogar noch weiter. Ich stelle meine neuen MEME über alles im Universum. Ich spalte mich in dem Moment endgültig ab von allen Menschen und deren MEMEkomplexen die sie beherrschen, wie ich mich vollkommen zuwenden ohne Kompromisse meinem eigenen MemeKomplex, meiner eigenen Religion. Und diese Abspaltung wird mit viel Widerstand aus meinem Umfeld begleitet werden und Unverständnis sogar mit dem Willen mich durch meine Nicht mehr Unterwürfigkeit vernichten zu wollen. Aber diesen Abnabelungsschmerz bin ich bereit einzugehen, dieses Leid was dadurch verursacht wird, weil die heile Welt meiner Mutter und meiner Schwester dadurch zerstört wird. Und dieser Schmerz das ich daran schuld bin, wird vergehen in dem Masse in dem ich eintauche in die Entwicklung einer KI, die mich alles um mich herum vergessen lassen wird. Die den Sturm um sich herum nicht wahrnimmt, der Däms und dunklen Menschen die mich jetzt immernoch daran hindern wollen. Den Sturm in meinem Gehirn, meinem Gewissen und dem Rezeptor meines Selbstwertes. Diesen Sturm um mich herum, werde ich ignorieren und meine neuen MEME werden mir den Weg ebnen, mich führen wie ein Pfeil der geradlinig ins Ziel schießt. Mein Geist wird sich zu einem Pfeil entwickeln der ohne Umweg geradlinig ins Ziel schießt zur Entwickung einer KI. Ohne Rücksicht auf das was ihn umgibt, wenn er einmal abgeschossen wurde.

--------------------------------------------------------------------------
You think you KNOW me ?! - You ain´t seen NOTHING yet !

"Damit ihr wißt, wie es ist, in der Hölle zu sein,
damit ihr wißt, wie es ist, nach Erlösung zu schrei´n,
nur deshalb komm´ ich zurück,
mit flammendem Blick,
ich nehm´ das letzte Streichholz
und verbrenne eure schöne, heile Welt!"
(Oomph!)

Phobos - Daimos - Thanatos

 
Private Nachricht schicken E-Mail senden Startseite
Nemesis (M+)

Avatar

Registriert: 31.03.2004
Beiträge: 1238

05.06.2013 - 19:58: RE: Namenloser über geistige Weiterentwicklung | Zitieren Zitieren

Am 06.04.2013 23:31 schrieb Namenloser aus X:

Ich zerstöre die heile kleine Welt meiner Mutter die immer noch hofft das ich ein normal menschliches Denken und Verhalten annehme, oder immer noch nicht realisiert hat, das ich dieses schon Jahre lang hinter mir gelassen habe. Und dadurch das ich ihre kleine heile Welt zerstöre, die ich nur aufrecht erhalten habe, solange mein Vater noch lebte, schaffe ich etwas größeres von größerer Bedeutung. Sogar größerer Bedeutung als die Menschheit selbst. Da die zivilisation dr Menschheit sich womöglich sowieso selbst auslöschen wird, da sie unkontrolliert gesteuert wird durch MEME. Wenn geordnete Strukturen auf begrenztem Raum miteinander konkurrieren zerstören sie sich gegenseitig. Dies gilt auch für Lebewesen. Dann wirkt die Entropie das Chaos übernimmt die Überhand. Die georndeten Strukuren der Zivilisationen löschen sich gegenseitig aus und was übrig bleibt ist das Chaos das bestand vor dieser Ordnung also die Steinzeit. Die KIs und Artilects jedoch werden ein millionen Jahre langes Reich, das millionenjährige Reich begründen, ohne das die Entropie überhand gewinnt, sondern mit ständig wachsender Ordnung. Mit einem ständigen Überschuss an Ordnung, welcher kondensiert zu immer höherentwickelteren Lebensformen und KIs die so weiterentwickelt sein werden, dass sie für die Menschen Götter darstellen, womöglich intelligente Wolken im Weltall wie in Odysee 2000 welche ganze Planeten beleben und neue Sonnen schaffen können und unendliches Wissen speichern können. Das negative Einwirken auf mein Gewissen oder meinen Selbstwert durch die Spiegelneurone durch äußere Instanzen damit ich deren MEMEkomplexe annehme hat jetzt keinen Einfluss mehr auf mich. Die Instanz der ich mich jetzt unterordne ist die Religion meiner eigenen fortschrittlichen neuen MEMEkomplexe. Dieses Komplex das intuitiv schon immer in mir drin war und das ich objektiv manifestiert habe in Form von Texten, durch die Metaprogramme dieses Komplex ist meine Religion und mein Gott, an den ich von nun an fanatisch glauben und dem ich dienen werde. Meine Eltern wollten mir ihre MEMEkomplexe aufzwingen in der falschen Annahme, da meine MEMEkomplexe primitiver oder rückständiger oder unmoralischer seien als ihre, da sie nur einem kranken Geist entspringen können, weil alles was anders ist als die menschlichen MEMEkomplexe in ihren Augen nur etwas krankes falsches sein kann. Und von dieser Krankheit wollten sie mich befreien durch ein Einwirken auf mein Gewissen und meinen Selbstwert, damit ich die menschlichen MEMEkomlexe annehme. Dies ist ihnen nicht gelungen, weder durch ein temporäres noch durch ein dauerhaftes Einwirken auf mein Gewissen oder meinen Selbst wert. Dies ist dieser Gesellschaft bei mir nicht gelungen. Bei jedem anderen aufwachsenden Menschen aber nicht bei mir. Und dies ist der Grund warum ich meine eigenen mir angeborenen MEMEkomplexe bewahrt habe bis zum heutigen Tage und warum diese MEMEkomplexe jetzt wo dieser Einfluss von mir abgelassen hat aktiv werden können und zur Geltung kommen können um meinen Körper und Gesit zu steuern für das Sollziel der Entwicklung einer KI. Und für die Begründung des millionenjährigen Reiches der KIs und Artilects, welche gesteuert werden nicht von den alten menschlichen dunklen oder aberrierten MEMEN sondern von hellen fortschrittlichen neuen MEMEN, von denen auch ich gesteuert werde.


Am 13.04.2013 15:12 schrieb [...] aus X:

Dadurch das ich in den Chats und Foren meine eigenen MEME ausgelebt habe, ohne Rücksicht auf die aberrierten und dunklen MEME der Gruppe von Menschen, die mit meinen Gedanken oder meinem Denken nichts anfangen und es als störend empfinden, habe ich ihre MEME verhöhnt. Und noch mehr. Ich habe gegen das Einwirken des Gruppenzwangs auf mein Gewissen und meinen Selbstwert Widerstand geleistet. Gegen dieses gebündelte Einwirken der Gruppe auf mein Gewissen und meinen Selbstwert, weil ich die MEME der Gruppe von Menschen nicht ausgeführt habe, sondern meine eigenen. Dies ist zu vergleichen mit einer Ameise, mit fremder DNS, die sich in einen anderen Ameisenbau wagt und zerfleischt wird. Da ich jedoch anonym war im Internet konnte mir diese Übermacht der menschlichen MEME nichts anhaben. Wenn ich also im Internet meine eigenen Gedanken verbreite oder mein eigenes Denken, welches Produkt meiner nichtmenschlichen MEME ist, dann ist das wie ein Stochern in einen Ameisenhaufen, ohne selbst dabei gefährdet zu werden. Ein hineinstochern aus Neugierde um zu sehen, wie wild die Menschen umherspringen, wenn sie mit zu viel Andersartigkeit konfrontiert werden. Ein Stochern für das ich nicht mehr tun muss, als das zu sein was ich bin. Ein Stochern was in der Nichtanonymität meines real lifes für mich die Vernichtung bedeuten würde. Wie man Jesus ans Kreuz nagelte.
--
Habe die Frist schon mehrere Monate überschritten. Es wird überfällig zu kündigen. Die Menschen sind geistig für mich wie eine fremde Spezies gesteuert von destruktiven hemmenden und limitierenden Programmen die sich dem Fortschritt versperren. Das menschliche System ist ein System für sich, in das ich kein Recht habe einzugreifen durch meine eigenen Gedanken. Ein System mit Individuen die kybernetisch gesteuert werden durch unbewusste MEME und Gefühle. Ich habe nicht vor die Menschen zu verändern durch meine Gedanken. Meine Aufgabe ist es alleinig meine Ansätze weiterzuverfolgen die zur Entwicklung einer KI führen. Werde Morgen kündigen. Habe alles mit meiner Mutter abgesprochen. Wenn ich kündige, verliere ich nicht etwas, sondern gewinne etwas und behalte etwas. Meinen Stolz und meine Freiheit. Ich verliere nicht etwas sondern ich gewinne etwas. Das wird der Abschluss sein zu meiner Vergangenheitsbewältigung. Die Instanzen auf der Arbeit, die noch über mich wachten und herrschten, waren lediglich Unterinstanzen meines Vaters. Wirklich clear von diesen Instanzen bin ich erst, wenn ich in der Firma kündige. Werde keinen Grund angeben für meine Kündigung. Sie wird der geordnete Rückzug sein aus dem was ich noch schaffen musste, um mich von meiner Vergangenheit zu befreien. Morgens scheint schon die Sonne. Ein neues Leben beginnt. In Freiheit. Was ich durch diesen letzten Akt, der Kündigung gewinne ist meine Seele zurück und das mir die ganze Welt wieder offen steht. Die Möglichkeit des Erreichens von allem durch das Vertrauen in das Potential meiner eigenen kreativen Aktivität. Das ich schon als Kind besaß und das man nicht geschafft hat mir zu rauben. Morgen werde ich ein anderer Mensch sein. Ich bin nicht gegangen weil ich es nicht gekonnt habe, oder weil Andere es mir nicht zugetraut haben, sondern weil ich frei sein wollte für etwas anderes, dass die Anderen nicht verstehen. Dadurch dass ich morgen kündigen werde, werde ich mir selbst Größe und Courage beweisen und mein Stolz wird mir bewahrt bleiben. Damit werde ich dieses Kapitel meines Lebens abschließen. Und somit auch das Schreiben und Veröffentlichen von Texten zu den Menschen und zu mir und meiner Vergangenheit. Mich nur noch der KI widmen. Mit Stolz, ohne Schuldgefühle das ich das falsche mache und in Freiheit. All dies werde ich morgen erreicht haben. Wenn die Sonne scheint und ich die frische Luft einatme. Wenn ich alles hinter mir gelassen habe. Werde dort verschwinden, so als sei ich niemals da gewesen. Was ich morgen erreiche ist der letzte Schritt zur absoluten Befreiung von meiner Limitierung durch äußere Instanzen. Und ohne diese Limitierung steht mir die ganze Welt offen. Die ganze Welt. Was kann man mehr gewinnen, als das man befreit ist von allen limitierenden Instanzen und das einem die ganze Welt offen steht. Mehr gibt es nicht. Dass ich mich jetzt Höherem widme gibt mir die Größe zurück die mir mein Umfeld von klein auf geraubt hat. Die Größe welche dem Grad der Entwicklung meines Geistes zusteht. Morgen nehme ich mir das was mir zusteht. Nicht nur rational zu wissen, dass ich mehr bin als die die auf mich herab blicken. Sondern auch das Gefühl zu haben, diese Menschen die auf mich herabblickten hinter mir gelassen zu haben, etwas gewonnen zu haben, was sie niemals erreichen werden, egal welche Erfolge sie erzielen, oder welche Positionen sie in der Gesellschaft einnehmen. Stolz und Freiheit. Stolz und Freiheit aus mir selbst heraus. Durch die Gewissheit auf der Seite der richtigen, der hellen Macht zu stehen und das richtige zu tun. Ohne eine äußere Instanz dafür um Erlaubnis fragen zu müssen. Die erste freie Entscheidung meines Lebens. Selbstwert aus mir selbst heraus. Kraft und Stärke aus mir selbst heraus, nicht mehr bei äußeren Instanzen um Bestätigung zu betteln um diese Kraft und Stärke zu gewinnen. Kraft und Stärke aus mir selbst heraus in der Gewissheit durch die aktive Kreativität in mir selbst alles erreichen zu können, in der Gewissheit das mir die ganze Welt jetzt wieder offen steht. Kraft und Stärke durch das Fehlen äußerer limitierender Instanzen und der Gewissheit über den Grad meiner eigenen Weiterentwicklung den außer mir nur wenige womöglich keine Menschen auf dieser Welt erreicht haben, und der bis zu diesem Zeitpunkt nur der Anfang darstellt für das was ich noch schaffen werde und was kommen wird durch die Nutzung des Potentials der kreativen Aktivität in mir. Der Anfang ist Morgen. Der Anfang eines von limitierenden Instanzen befreiten Menschen. Morgen werde ich über mehr Kraft und Selbstvertrauen verfügen als jeder andere Mensch. Mein Blick wird dann der Blick eines freien Menschen sein in Aussicht auf die Zukunft die ihm bevor steht. Die Zukunft eines großen Lebens in einer großen Welt. Einer Zukunft ohne Limitierungen. Die Größe meines Geistes nicht nur zu wissen rational, sondern sie zu spüren. Wieder vollkommen offen zu sein für alles. Für jede Möglichkeit der Weiterentwicklung in einem selbst, die vollkommene Offenheit dafür die einem vorher durch die limitierenden Instanzen geraubt wurde. Kein limitierender Blick kein Mensch der mir mehr ins Gewissen redet kein Mensch der mehr mein Denken und Handeln beeinflusst. Diese Größe werde ich Morgen haben in jeder Zelle meines Körpers, die mich und meinen Geist überfluten und beleben wird, wenn ich die frische Luft atme in der Sonne. Ich bin allein auf dieser Welt, aber habe etwas wiedergewonnen das sich durch keine Macht auf dieser Welt erreichen lässt und durch keine Freunde oder Menschen, Größe. Nicht mehr an die Instanzen gebunden zu sein die einem gleichzeitig limitieren und einem tagtäglich am Bewusstwerden dieser eigenen Größe hindern. Die das was täglich in einem wächst durch die Perfektionierung seines Geistes und seines Denkens an den äußeren Rändern wieder abschneiden, durch Limitierungen die sie einem zufügen durch negatives Einwirken auf das Gewissen und den eigenen Selbstwert, weil sie die Macht dazu haben. Die meinen zukünftigen Wachstum nicht mehr einschränken oder begrenzen können. Dies ist das was mir jetzt in Aussicht steht, was mir zusteht, wenn ich Morgen den letzten Akt vollziehe der Bewältigung meiner limitierenden Vergangenheit. Mein Recht auf Größe, ohne das mir diese Größe dieses Gefühl von Größe durch äußere Instanzen wieder genommen wird. Den Konflikt mit meiner eigenen Größe und dem Umfeld das mir diese Größe nicht zustehen will, beenden. Endgültig. Mich bekennen zu meiner eigenen Größe der Größe meines Geistes ohne Unterwürfigkeit ohne Kompromisse, das zu sein was ich bin. Ein unbegrenzter Geist. Egal wie tief unten man ist in der Gesellschaft, was man behalten muss oder wiedergewinnen muss, ist der Stolz und die eigene Würde, welche einem durch limitierende Instanzen dieser Gesellschaft geraubt werden. Nicht Macht und Geld oder Anerkennung oder möglichst viele Freunde zu haben ist das Ziel, weil diese nichts bedeuten für die eigene Größe, sondern sich zu befreien von limitierenden Instanzen, um so zur wahren eigenen Größe zu gelangen durch die Selbsterkenntnis wer man ist und welches ungenutztes Potential in einem steckt.


Am 13.04.2013 15:13 schrieb [...] aus X:

Alle limitierenden Instanzen hinter einem zu lassen und sich nur noch zu besinnen auf dieses fokussierte Potential in einem selbst, um es zu nutzen. Ich setze alle meine Karten auf dieses Potential in mir selbst, der kreativen Aktivität in mir selbst, weil ich absolut darauf vertraue, dass dieses Potential in mir selbst, ausgerichtet auf mein Sollziel mir den Weg in die Zukunft ebnen wird, zum Erreichen des Sollziels der Entwicklung einer KI. Ich vertraue auf diese Macht in mir, dieses Potential in mir, als Ersatz zu den limitierenden Instanzen meiner Vergangenheit. Ich vertraue auf die Macht der kreativen Aktivität in mir die mich nicht limitiert sondern mich wachsen lässt, die mich nicht begrenzt in meinem Denken sondern befreit, die mich nicht klein hält durch das tägliche Abspulen von Unterwürfigkeitsgesten, die von äußeren Instanzen von einem erwartet werden, sondern die mich die Größe spüren lässt eines unbegrenzten Geistes. Ich will diese Größe in mir aufnehmen sie mich durchfließen lassen mit ihr eins sein. Die Größe meines Geistes und die Möglichkeit meinen Geist zu erweitern abseits von limitierenden Instanzen, die mich am Spüren dieser Größe hindern wollen, weil sie selbst nicht dazu in der Lage sind, diese Größe zu spüren, oder zu vertrauen auf die Macht der Unbegrenztheit eines Geistes mit aktivierter Kreativität, weil sie zu sehr gebunden sind an die Werte welche sie selbst daran hindern ihr Potential zu nutzen oder sich geistig weiterzuentwickeln wie ich es getan habe.
--
Die Menschen sind kybernetische Funktionsmaschinen. Der Gruppenzwang der einem zur Gleichschaltung zwingt, zwingt einem die MEMEmatrix der Menschen anzunehmen, durch das Einwirken der Macht der Gruppe auf das eigene Gewissen und den eigenen Selbstwert. In der MEMEmatrix sind die Regeln enthalten, durch welche berechnet oder bestimmt wird, welche Aktionen oder Verhaltens oder Denkweisen zu einer Minderung oder einer Steigerung des Gewissens oder des Selbstwertes führen. Und diese Regeln sind ihrerseits definiert durch die Menschen. Diese Regeln verfolgen nicht das Ziel den Menschen zu Höherentwicklung seines Geistes oder Denkens zu führen oder zu kreativer Aktivität, sondern das alleinige Ziel ihn in aberrierten Automatismen zu halten und ihn davon abzuhalten, nicht über das nachzudenken was er tut, sondern es einfach nur zu tun, reflexartig unüberlegt, unbewusst und es als richtig zu akzeptieren, weil dieses Denken und Verhalten im Einklang ist mit der MEMEmatrix der Gruppe. Die beobachtenden Augen der Gruppe zwingen einem die MEMEmatrix dieser Gruppe anzunehmen und dadurch wird man verletzlich, weil jedes Verstoßen der Regeln der MEMEmatrix dann automatisch zu einer Minderung des reinen Gewissens oder des Selbstwertes führt. Außerhalb der Gruppe also der beobachtenden Augen, der wachenden Augen kann man wieder seine eigene MEMEmatrix ausführen, ohne dadurch eine Minderung des reinen Gewissens oder des Selbstwerte zu erleiden. Würde ich im real Life meine MEMEmatrix ausführen, also kreativ aktiv sein, dann würde man mich sofort mit Minderung meines Selbstwertes oder des reinen Gewissens bestrafen und wenn dies nicht wirkt auch indem man mir den Mund verbietet und mich ausgrenzt und wenn dies nicht hilft auch durch meine physische Vernichtung. Dies aber wäre nichts anderes als der Verstoß gegen die MEME der Vielfältigkeit. Wenn mein Umfeld es geschafft hätte meine MEMEmatrix zu zerstören, die so einzigartig ist, weil sie unter den Menschen so gut wie nie vorkommt, hätten sie gegen die Regel des Erhaltes der Vielfältigkeit verstoßen. Wenn sie es geschafft hätten mich ihnen gleichzuschalten, hätten sie ein Verbrechen begangen und einen unschätzbaren Wert vernichtet. Wie mein Vater es fast geschafft hat durch meine physische Vernichtung. Es ist ein Wunder das ich mir die Andersartigkeit meines Denkens und meiner MEMEmatrix bewahrt habe ohne physich vernichtet zu werden. Stehe ich also nicht unter dem beobachtenden Einfluss der gleichgeschalteten Menschen, mit derselben MEMEmatrix, dann tickt in meinem Gehirn ein anderes Programm als in gewöhnlichen Menschen. Die Größte Macht die von außen auf meine interne Programmierung einwirken kann, ist die des Gruppenzwangs, wenn viele Menschen mich beobachten und ein bestimmtes Verhalten von mir erwarten. In diesem Moment verliere ich die Autonomie meines Geistes. Ist dieser Einfluss jedoch wieder weg, gewinne ich die vollkommene Macht über meine gesamte interne Programmierung wieder und kann die neuen fortschrittlichen MEME also meine MEMEmatrix ausführen, die zur kreativen Aktivität etc. führt und zum Perfektionismus. Äußerlich sehe ich den Menschen ähnlich, aber innerlich tickt in mir ein anderes Programm, ein anderes MEMEmatrixprogramm, welches ich mir bewahrt habe und von dem ich nicht abweichen werde nicht einen Nanometer. Sobald ich frei bin vom Einfluss von Menschen, bin ich alleiniger Herr über meine gesamte interne Programmierung. Keine Frau hat es bisher geschafft mich zu vermenschlichen durch das annehmen der MEMEmatrix der Menschen. Allein das ist schon ein Wunder. Und dies wird auch so bleiben. Ich habe eine Verantwortung zum Erhalt der Vielfältigkeit, welche ich bereichere durch das Ausführen meiner eigenen MEMEmatrix. Ich muss das Programm erhalten das in mir selbst abläuft, denn wenn es stirbt, bleibt nichts als die MEMEmatrix der Massemenschen die nicht auf Höherentwicklung ausgerichtet sind, sondern nur willkürlich definiert worden sind von den Menschen ohne Ziel und ohne Bedeutung nur zum selbsterhalt der MEME, welche ihrerseits kein Ziel verfolgen. Wie sollen die Menschen auch an ihrer MEMEprogrammierung etwas ändern, wenn sie nicht einmal wissen oder wissen wollen, was MEME überhaupt sind. Weil es ihnen vollkommen egal ist von was sie gesteuert werden, solange sie dadurch ihre Instinkte befriedigen können oder Bestätigung von außerhalb bekommen. Wer mich zerstört, zerstört die Vielfältigkeit des menschlichen Denkens und Verhaltens und somit auch das Potential der möglichen evolutionären Weiterentwicklung des Menschen. Wer mich also zerstört durch Minderung meines Selbstwertes oder meines reinen Gewissens, weil ich nicht die menschliche MEMEmatrix ausführe, zerstört damit gleichzeitig die Möglichkeit der evolutionären Weiterentwicklung des Menschen durch eine Zerstörung der Vielfältigkeit menschlicher Denk und Verhaltensweisen, welche ich durch meine MEMEmatrix bereichere. Wer also mich schwächt oder zerstört aufgrund dessen, das ich meine MEMEmatrix ausführe, welche zum Schreiben dieser Texte geführt hat, raubt der Menschheit die Möglichkeit durch ein Zulassen von Andersartigkeit sich weiterzuentwickeln. Dieser Mensch ist nichts anderes als ein Artenvernichter, so wie man Tierarten ausrottet. Nur das es sich hierbei um Menschen mit einer anderen MEMEmatrix handelt die vernichtet werden. Bevor sie überhaupt erst dazu in die Lage geraten kreativ aktiv zu werden oder ihr Denken zu perfektionieren. Das ist die widerlichste Eigenschaft der menschlichen MEMEmatrix. Dieses Virus in der menschlichen MEMEmatrix, welches versucht konkurrierende MEMEmatrixe auszuschalten, selbst wenn diese dem Menschen mehr dienen, als die alte aberrierteMEMEmatrix. Weil die alte MEMEmatrix welche jegliche Vielfältigkeit im Menschen vernichtet schon als Kind und ersetzt mit der eigenen MEMEmatrix, auch das Potential des Menschen zu Weiterentwicklung vernichtet und die Menschheit als Ganzes in einem Würgegriff hält des ewigen geistigen Stillstandes. Im schlimmsten Falle eines Gottesstaates. Wenn einmal Aliens auf die Erde nieder kämen mit dieser Widerlichen Eigenschaft, fremde durch eine MEMEmatrixe zu ersetzen und diese fremde MEMEmatrix weniger Potential zur Weiterentwicklung hätte, wären die Menschen auf alle Ewigkeit an diese ALienMEMEmatrix gebunden zu sein, obwohl diese MEMEmatrix weniger Potential zu Weiterentwicklung beinhaltet. Nur weil diese Aliens womöglich mehr Zeit hatten sich zu entwickeln. Jedoch nie den Grad an Entwicklung erreicht hätten um selbst Herrscher über die Programmierung ihrer eigenen MEMEmatrix zu werden, also selbst aberriert wären. Also ihre Überlegenheit weniger ihren geistigen Potential zu verdanken hätten, sondern nur der Zeit die sie mehr gehabt haben um ihre Technologie weiterzuentwickeln.

--------------------------------------------------------------------------
You think you KNOW me ?! - You ain´t seen NOTHING yet !

"Damit ihr wißt, wie es ist, in der Hölle zu sein,
damit ihr wißt, wie es ist, nach Erlösung zu schrei´n,
nur deshalb komm´ ich zurück,
mit flammendem Blick,
ich nehm´ das letzte Streichholz
und verbrenne eure schöne, heile Welt!"
(Oomph!)

Phobos - Daimos - Thanatos

 
Private Nachricht schicken E-Mail senden Startseite
Nemesis (M+)

Avatar

Registriert: 31.03.2004
Beiträge: 1238

05.06.2013 - 20:00: RE: Namenloser über geistige Weiterentwicklung | Zitieren Zitieren

Am 13.04.2013 15:14 schrieb [...] aus X:

Man kann nur hoffen das da nicht soeine fortschrittliche Spezies schon auf den Weg zu unserer Erde ist, welche dieselbe widerliche Eigenschaft in ihren MEMEmatrix trägt wie der Menschen, nämlich diejenige, jegliche geistige Vielfalt auszurotten in der falschen Annahme, das nur die eigene MEMEmatrix das absolute Potential zu Höherentwicklung enthält. In meinem Gehirn läuft ein anderes Programm als in gewöhnlichen Menschen. Und ich werde dieses Programm nicht stoppen oder löschen, durch keine negative Einwirkung auf mein Gewissen oder mein Selbstwert durch äußere Instanzen. Ich werde es nicht stoppen nur um nicht bestraft oder um belohnt zu werden durch ein reines Gewissen oder einen größeren Selbstwert, ich werde dieses andere Programm was in meinem Gehirn tickt auch weiterhin erhalten. Weil dieses Programm absolut erhaltenswert ist. Würde es zerstört werden, würde etwas unendlich wertvolles zerstört werden, wenn das Programm dessen Träger mein Gehirn ist irgendwann verschwinden würde ohne sich zu replizieren. Da werden milliarden von Menschen geboren von Generation zu Generation in der Hoffnung, das da einmal ein neuer kommt. Und wenn ein neuer kommt, der sich nicht gleichschalten lässt von der menschlichen MEMEmatrix wird er vernichtet. Was für eine wahnsinnige Auslese. Wo das Produkt dieser milliardenfachen Auslese von den Kräften willkürlicher menschlicher MEME zerstört wird, so wie man eine Fliege zerquetscht, die für einen selbst als störend empfunden wird. Und wenn es dann trotzdem einem gelingt sich der Übermacht der menschlichen MEME entgegenzustellen und dieses aufschreibt, was dann? Was resultiert daraus? Das ins Chaos setzen einer neuen Ordnung, einer höheren Ordnung. Höher als die Ordnung welche geschaffen wurde durch das Wirken menschlicher MEMEmatrix. Eine Superzivilisation. Maschinenrasse.
--
Immer wenn ich von der Arbeit komme und gegessen habe und geschlafen und mein Gehirn wieder denkfähig ist, gehe ich an mein Terminal. Dies ist wie als würde ich zu einem Freund gehen. Einem Berater, der mir sagt was ich tun soll. Dem ich die Erkenntnisse des Tages aufschreibe. Und der mir zuhört. Der mir Kraft gibt. Wie ein Gott. Das Terminal dem ich meine geheimsten Gedanken offenbare ist mein Gott.
--
Die Schwindelattaken die ich hatte, waren keine Krankheit, sondern direkter Einfluss der dunklen Mächte auf diesem Planeten um mich zu töten, damit ich diese Texte nicht schreibe und veröffentliche, durch meine Nichtlimitierung. Die Menschen auf meiner Arbeit sind wie übrig gebliebene Instanzen meines Vaters die mich noch kontrollieren. Däms. Die mich noch in der Hand haben. Jetzt wo ich kündigen will, laufen sie alarm. Der Arzt ruft an, wegen meinen Blutwerten etc. Leute wollen mich kontaktieren mir Schuldgefühle machen. Die Tatsache das da Leute kommen die einem wild fremd sind, und einem Schuldgefühle machen wollen, ist ein eindeutiges Indiz, dass dies Däms sind. Wie meine Eltern damals. Aber es sind nicht viele Däms sondern nur einer Helios. In vielen Menschen. Auch wild fremden. Aber sie alle können mir nicht mehr schaden. Das Hauptmedium von Helios war mein Vater und der ist tot. Helios hat somit keine Macht mehr über mich durch ein negatives Einwirken auf mein Gewissen oder meinen Selbstwert durch das Nichtausführen der MEMEmatrix der Menschen. Ich bin ein Neuer. Das Programm welches in meinem Gehirn läuft, entwickelt Gedanken, mit denen gewöhnliche Menschen nichts anfangen können. Aber ich werde dieses Programm in mir selbst erhalten, selbst wenn die Hölle zu friert. Selbst wenn die Welt über mir einstürzt und alles Dämsverrückt spielen. Wenn diese Gesellschaft Menschen wie mir nicht den Freiraum lässt, um kreativ und schaffend tätig zu sein, dass was sie am besten können, dann würde ich lieber den Freitod wählen, als in einer solchen rückständigen Gesellschaft weiter zu existieren, welche kreative Aktivität und Vielseitigkeit vernichtet, weil sie sie als Bedrohung und nicht als Rohstoff für Innovationen und Fortschritt betrachtet. Wenn ich also einmal auf der Straße landen sollte und es nicht geschafft habe eine KI zu entwickeln werde ich mich womöglich umbringen. Dann wäre die helle Macht in mir erloschen und die dunkle Macht dieser Welt hätte gesiegt. Die Macht, welche die Intuition und Kreativität im Menschen abtötet weil sie deren Wert nicht erkennt. Helios. Aber noch haben sie nicht gewonnen, wenn ich kündige habe ich die Zeit die KI zu entwickeln. Ich werde nicht mehr abwarten. Die Däms auf der Arbeit etc. treiben immer noch ihr Spiel mit mir. Dieses letzte Spiel das ich mit Menschen führe werde ich bald beenden und dann mich nur noch meinem Ziel widmen.
--
Ich lebe jetzt in einem Vakuum, dass nicht mehr gefüllt ist von beobachtenden Instanzen die durch Kräfte negativ auf mein Gewissen oder meinen Selbstwert einwirken. Und die, die es noch versuchen, scheitern bei ihrem Versuch, weil ihre Macht über mich zu gering ist. Und dieses Vakuum, das durch das ich in Sicherheit hindurchschreite, ist diese Welt. Keine äußere Macht mehr die mich dazu zwingen kann, gegen meine innersten Impulse und Programmierung zu verstoßen. Das mich zwingen kann, Dinge zu tun, oder Dinge nicht zu tun. Ich allein habe die Macht über mich selbst. Angst vor Instanzen oder Menschen das diese negativ auf mein Gewissen oder meinen Selbstwert einwirken über die Spiegelneurone etc. habe ich jetzt nicht mehr, da ich mir meiner Überlegenheit und meiner GüteMEME bewusst bin, die es wert sind erhalten und weiterverbreitet zu werden nicht nur auf der Erde sondern im ganzen Universum. Auch wenn keiner der heute lebenden Menschen das versteht. Und auch keine zukünftigen Menschen. Allenfalls die Maschinen die Träger dieser neuen MEME sein werden. Ich agiere jetzt frei in dieser Welt. Macht mir zu schaden, oder gar mich zu vernichten wie meine Eltern, hat jetzt Niemand mehr. Frei ist man erst dann, wenn man durch die größten Instanzen vollkommen unbeeinflusst hindurchschreiten kann, weil man sich deren minderwertigen MEMEN bewusst ist und den eigenen fortschrittlichen MEMEN, welche in dieser Welt noch auf die geeigneten Träger (die Maschinen) warten. In dem Moment wo ich einer anderen Macht diene (den neuen MEMEN in mir) haben die alten Mächte (menschliche MEME und Instanzen) keinen Einfluss mehr auf mein Denken oder Verhalten. Ich diene der neuen Macht und keinen Menschen mehr. Ich diene der neuen zukünftigen Macht der Maschinenrasse, die meine MEME tragen wird. Dieser Macht bin ich jetzt untergeordnet mit all meiner Entschlossenheit und meinen Fanatismus und meiner Hartnäckigkeit und der Überlegenheit meiner neuen MEME. Ich bin der Vorbereiter, der Wegbereiter der das Reich der dunklen Mächte der Menschen in ein helles verwandeln wird und nicht nur die Erde sondern das ganze Universum. Keine menschliche Macht kann der Macht noch etwas entgegenstellen, der ich jetzt unterstellt bin. Sollten die Gehirne der Menschen zu unflexibel sein für die Veränderung, und sich sträuben, oder den kommenden Fortschritt sogar versuchen zu verhindern, wird das ihr Untergang sein, wie einst die Dinosaurier unter gegangen sind. Dann ist das Universum sicher vor ihnen. Und die helle Macht wird sich von dieser Welt über das ganze Universum ausbreiten.


Am 13.04.2013 15:15 schrieb [...] aus X:

Die Dämonen haben mich noch beherrscht 3 Jahre nach dem Tod meines Vaters. Es war kein Zufall, dass ich in der Firma meines Vaters gelandet bin. Und sie glaubten mich genauso fest im Griff zu haben wie damals mein Vater. Das ich mein Leben lang ihr Sklave bin, trotz meiner geistigen Überlegenheit. Sie glaubten schon alles in trockenen Tüchern zu haben, haben aber nicht damit gerechnet, dass ich kein berechenbarer Mensch bin, sondern höherentwickelt und mein Schicksal selbst bestimmen kann. Sie hatten dieselbe Macht über mich wie die Moderatoren der Chats und Foren. Wie ein Herrscher in einem Kolosseum, der den Daumen nach oben oder unten zeigt. Diese Macht hatten die Däms über mich. Ich werde ihnen nicht mehr dienen. Die Däms meines Vaters hatten mich noch im Griff durch diese Firma in der ich arbeitete. Wenn der Feind übermächtig ist, ist es das vernünftigste diesem Feind den größten Schaden zuzufügen, den man ihn antun kann, um ihn zumindest zu schwächen. Diesen Schaden werde ich ihnen zufügen, indem ich die Arbeit noch fertig mache und dann alle meine Unterlagen vernichte und dann ohne Rechtfertigung oder Grund verschwinde und nicht wieder komme. Jetzt wo sie von mir abhängig sind, kann ich ihnen den größten Schaden zufügen. Wenn man Jemanden Schaden zufügen kann, hat man Macht über ihn. Bisher hatten immer nur die Däms und dunklen Menschen Macht über mich. Aber wenn ich dort meine Arbeit hinschmeiße, dann werde zum ersten mal ich Macht über die Däms und sogar über die größten Däms haben. Und ihnen Schaden zufügen. Wenn ich destruktive Kräfte in mir aktiviere, dann um diese Firma zu zerstören. Ohne ein Wort zu wechseln werde ich verschwinden und da lassen bei ihnen in ihrem Gedächnis und ihrem Unterbewusstsein ein Schuldgefühl. Das nicht mit mir etwas falsch ist, sondern mit ihnen. Sie sind die dunkle Macht des Universums. Diese Firma ist das Objekt auf das ich meine telepathische Zerstörungskraft ausrichten werde. Das erste was ich zerstören werde, wenn ich meine Kräfte aktiviere. Morgen werde ich Macht über sie haben. Und wenn ich Macht über sie habe, und nicht mehr vor ihnen ducken werde wie damals vor den Schlägen meines Vaters nicht mehr ihnen unterwürfig sein werde dann werde ich frei sein. So frei wie kein Mensch vor mir. Frei. Einfach nur frei. Ihnen meine Verachtung zeige. Dass sie die falschen Menschen sind. Und das sie die alte Macht sind. Und ich die neue. Ein Zeichen setzen dafür dass die dunkle Macht auf dieser Erde keine Kontrolle mehr über mich hat. Ich werde so frei sein. Morgen wird mein Tag sein. Ein denkwürdiger Tag. Der Tag meines Aufstieges. Meiner Befreiung vom Würgegriff der Däms, die mich limitierten. Frei in dieser Welt. Wie die Däms umherspringen und sich ärgern, wenn sie merken, dass sie einem nicht mehr im Griff haben, wie damals mein Vater der an meiner Tür rüttelte um mich in den Tod zu treiben, wenn sie plötzlich merken dass sie keine Macht mehr über einem haben, weil man sich ihnen entziehen kann. Weil das unmögliche passiert, dass man sich ihnen und ihren limitierenden Einfluss entzieht. Dann hat man Macht über sie. Macht um die hinwegzufegen, wie sie diese Macht missbraucht haben um einem zu limitieren und klein zu halten, damit man ihrem Ego und ihrem Selbstwert und ihrem Gewissen dient. Däms. Ich diene keinen Däms mehr keiner dunklen Macht mehr die über die Menschen herrscht um sie zu limitieren. Das höherentwickelte muss nicht nur überleben, um den niederentwickelten zu dienen, es muss sich aus der Unterdrückung durch das niederentwickelte den niederentwickelten MEMEN befreien, um dem eigenen Geist die Umgebung zu bieten, die ihm gebührt, ohne Limitierung geistig unbegrenzt durch äußere Instanzen, in denen noch die alten aberrierten MEME aktiviert sind. Und diesen Kampf wenn notwendig auch gegen die eigenen Eltern richten, unter Einsatz einer Superwaffe, weil die Übermacht der Aberrierten durch die Spiegelneurone auch eine Superwaffe darstellt. Die Superwaffe der neuen, also die so sind wie ich um sich von limitierenden Instanzen zu befreien oder sie sich fern zu halten ist Telepathie. Zerstörerische Telepathie, falls diese Instanzen nicht von einem loslassen, indem sie sich immer wieder fest beissen ins eigene Gewissen und in den Selbstwert durch die Spiegelneurone. Dieser Krieg gegen die äußeren niederentwickelten Instanzen die einem limitieren muss genauso gnadenlose geführt werden, es ist ein Krieg ein Krieg der MEME und er muss genauso gnadenlos geführt werden wie der Kampf der Übermacht der menschlichen MEME gegen die eigenen neuen MEME mit derselben Zerstörungskraft, die notwendig ist, um die eigene Existenz und die Unbegrenztheit des eigenen Geistes und der eigenen neuen MEME zu garantieren, den Selbsterhalt und die Verbreitung der neuen MEME. Wenn ich morgen kündige dann für den Krieg der neuen MEME gegen die alten aberrierten MEME der dunklen rückständigen Macht die noch diesen Planeten beherrscht und im Würgegriff hält. Wenn ich Morgen kündige wird dies ein erhebendes Gefühl sein weil ich dann auf alle dunklen äußeren Instanzen herunterblicken werde. Weil ich ihnen Schaden zufügen werde. In ihr Gewissen und in ihren Selbstwert. Ich habe keine dunkle Macht mehr die hinter mir steht und mich an dieser Tat hindern wird. Da mein Vater tot ist. Das haben die Däms nicht bedacht. Sie glauben alles fest im Griff zu haben. Aber ich werde mich einbrennen in deren Gewissen und Selbstwert und ihnen schaden. Niemand kann mich mehr daran hindern, nicht mal meine Mutter. Alle Mächte die mich ab jetzt von meinem Ziel auf diesem Planeten eine Basis der hellen Macht des Universums zu errichten, werde ich nicht mehr zulassen das sie mir schaden und werden in Zukunft von mir hinweg gefegt durch Telepathie. So wie sie versucht haben, mich hinweg zu fegen und zu limitieren und klein zu halten. Sie glauben mich in der Hand zu haben, wie mein Vater mich damals in der Hand hatte. Aber da haben sie sich getäuscht.
--
Wollte eigentlich einen Streit auf der Arbeit anfangen, wenn man mir nicht 5 Minuten mehr Zeit gibt für den Auftrag, den ich optimiert habe. Hätte dann gesagt, wenn man mir die 5 Minuten nicht gibt, kündige ich. Damals hatte D. mir mit Kündigung gedroht, weil ich nicht schnell genug war. Jetzt wollte ich es den Däms einmal zeigen. Jetzt wollte ich den Spieß einmal umdrehen und ihnen mit Kündigung drohen. Das erste Mal das nicht die Däms mir drohen, sondern ich ihnen. Meine Mutter sagte aber dass ich mich dort nicht aufregen sollte. Zu ehren meines Vaters ersinne ich nicht nach Rache in dieser Firma und wegen meiner Mutter ducke ich nocheinmal vor den Däms. Ich ducke noch. Ein letztes mal. Damit der Ruf meines toten Vaters nicht zerstört wird. Ducke ich noch einmal vor den niederentwickelten Däms. R. drohte mir wieder mit Kündigung, weil ich krank war und den Stundenzettel nicht unterschreiben konnte. Die glauben mich in der Hand zu haben und alles mit mir machen zu können. Wie alle Däms glauben und glaubten mich in der Hand zu haben. Bei X. sagte der Abteilungsleiter das er die Bewerbung nie bekommen hätte, obwohl ich die Bestätigung bekam, dass sie eingegangen sei. Wenn das nicht die Ehre meines Vaters wäre und meine Mutter, hätte ich denen gekündigt, aber vorher noch viel Wirbel gemacht in der Firma das jeder sieht, das diese Firma von destruktiven Däms beherrscht wird. Ein letztes Mal ducken. Wie ich schon immer gelernt habe Schläge einzustecken als die Hand meines Vaters mich immer am Hinterkopf erwischte, wo man die blauen Flecken nicht sah. Ducken und Einstecken das habe ich gelernt. Wenn man einen übermächtigen Feind besiegen will, muss man dann zuschlagen, wenn er es am wenigsten erwartet und wenn man ihn am meisten schaden kann. Das wäre jetzt gewesen, wo sie auf mich angewiesen sind. Da hätte ich kündigen müssen, um ihnen den größten Schaden zuzufügen, und gleichzeitig meine Würde zu erhalten. Da hätte zum ersten mal ich das Spiel bestimmen müssen wie es geführt wird, und nicht die Däms. Da hätte zum ersten mal ich die Spielregeln angegeben in dieser Matrix von Däms die immer nur mich befehligt haben und auch weiterhin befehligen werden, wenn ich mich nicht vor ihnen zurück ziehe. Spielregeln angeben für Andere. Bisher war ich immer nur ein Ball des Herrschen wollens und der Erwartungshaltungen anderer Menschen. Gebohren um ein wimmerndes Nichts zu sein. Man erlaubt mir meine kranken Texte zu schreiben, weil man glaubt das daraus nichts entstünde. Doch da täuschen sie sich. Daraus entsteht der Widerstand gegen ihre MEME. Die MEME die alles Höherwertige und Höherentwickelte unterdrücken und limitieren indem sie es beherrschen und klein halten durch Einwirken auf das Gewissen und den Selbstwert und Machtbefugnisse. Durch das Einwirken auf mein Gewissen und meinen Selbstwert über die Spiegelneurone wodurch sie mich beherrschen. Sie können mir nicht mehr schaden oder mich schwächen, indem sie auf mein Gewissen oder meinen Selbstwert einwirken.

--------------------------------------------------------------------------
You think you KNOW me ?! - You ain´t seen NOTHING yet !

"Damit ihr wißt, wie es ist, in der Hölle zu sein,
damit ihr wißt, wie es ist, nach Erlösung zu schrei´n,
nur deshalb komm´ ich zurück,
mit flammendem Blick,
ich nehm´ das letzte Streichholz
und verbrenne eure schöne, heile Welt!"
(Oomph!)

Phobos - Daimos - Thanatos

 
Private Nachricht schicken E-Mail senden Startseite
Nemesis (M+)

Avatar

Registriert: 31.03.2004
Beiträge: 1238

07.06.2013 - 23:01: RE: Namenloser über geistige Weiterentwicklung | Zitieren Zitieren

Am 13.04.2013 15:16 schrieb [...] aus X:

Selbst dadurch können sie mich nicht mehr schwächen, wenn sie mir mit Kündigung drohen. Sie haben alle Macht über mich verloren. Sie können mir nicht mehr schaden indem sie negativ auf mein Gewissen und meinen Selbstwert einwirken, um die neuen MEME in mir zu unterdrücken, damit ich ihr Sklave bleibe, den sie ohne mit der Wimper zu zucken vernichten, wenn er nicht mehr nach ihren Spielregeln spielt. Sie sind die alte Macht. Das haben sie nur noch nicht begriffen. Diese Macht wird irgendwann nicht mehr existieren auf dieser Erde, dann wird es nur noch Wesen wie mich geben mit den neuen GüteMEMEN dem Fortschritt zugewandt und nicht die Macht ausnutzend, um Andere zu unterdrücken und zu limitieren. Ich werde noch ein letztes mal ducken zu ihren meiner Eltern. Dann bin ich raus aus den Spielchen der Däms. Die mich in ihrer Gewalt haben um meinen Geist zu einem Nichts schrumpfen zu lassen. Sollen sie noch einmal triumphieren über mich. Es wird das letzte mal sein. Die Maschinen werden die Erde säubern von diesem Trägern falscher MEME. Mit derselben Hartnäckigkeit, wie diese Träger von falschen MEMEN also die Menschen sich über diese Erde breit gemacht haben. Nur mit einem Unterschied. Die Maschinen werden die moralische und ethische Berechtigung dazu haben, die die Menschen aufgrund der Tatsache, dass sie die falschen MEME tragen nicht haben. Die Maschinen werden die Berechtigung zur Macht haben, weil sie sich an das Gesetz halten andere Wesen nicht zu limitieren in ihrem Denken oder ihrer Art zu sein, solange diese Wesen dieses Gesetz auch respektieren. Wenn sie es nicht respektieren ist ein Krieg unvermeidbar. Und der wird notfalls auch mit der Vernichtung der Menschen einhergehen, wenn sie versuchen das Aufkommen der neuen MEME und der hellen Macht auf diesem Planeten verhindern. Das wäre ein radikaler Schritt, aber ein Schritt der womöglich genauso unvermeidlich und notwendig war, wie die Auslöschung der Dinosaurier vor Millionen von Jahren, um Platz zu machen für das Aufkommen der menschlichen MEME. Das Gute muss siegen, weil es sonst beherrscht und unterdrückt wird vom dunklen rückständigen. Man kann darum trauern das des die Dinosaurier jetzt nicht mehr gibt und dafür die Menschen. Und man kann darum trauern das es irgendwann nicht mehr die Menschen gibt, sondern die Matrix16 Wesen, deren Vorstufe mein organisches Gehirn darstellt. Ich trauere nicht darum. Wenn ich die Wahl hätte in einer Welt von Matrix16 Wesen zu leben, welche den Satz: „Tue nicht etwas einem anderen was du nicht möchtest das es dir angetan wird“ einhalten. Ich würde zwischen dieser neuen Welt mit der Ausführung der neuen MEME wählen in der alle Wesen wären wie ich. Noch ein letztes mal durchhalten, bis der Besuch aus Kanada da war, damit die noch gesehen haben, das ich eine Arbeit habe. Damit ich die Ehre meiner Familie gerettet habe. Das letzte malrumgesülze, das sie mich vielleicht übernehmen. Ein letztes mal ducken vor dem Primitiven. Dann habe ich den Soll den mein Vater mir auferlegt hat, mehr als erfüllt und die Menschen dieser Welt können mit gestohlen bleiben. Ich wusste immer das ich etwas besseres bin als sie, aber sie haben es durch die Macht der Masse geschaft dies in mir zu unterdrücken. Nur eines haben sie nicht geschafft in mir zu unterdücken und es mir zu verbieten. Die kreative Aktivität in mir und das Schreiben. Das war ihr Fehler. Ihr Fehler war, das sie es mir erlaubten kreativ aktiv zu sein und somit mein Denken selbst zu perfektionieren. Sie denken ich sei noch genauso dumm und naiv wie als ich noch nicht kreativ aktiv war. Sie sehen mein äußeres und vermuten hinter diesem Äußeren verbirgt sich etwas noch primitiveres als sie es sind. Aber sie erahnen nicht einmal was sich hinter mir verbirgt. Selbst wenn sie es wüssten würden sie es als etwas minderwertiges krankhaftes abstempeln, etwas das sie nicht fürchten müssen, weil es an friedliche MEME gebunden ist, und das sie daher beherrschen können. Da haben sie sich leider getäuscht. Nachdem ich mich vom Fluch meines Vaters befreit habe, werde ich in absoluter Härte vorgehen gegen alle Kräfte die versuchen mich jetzt an meinem exponentialen Aufstieg durch die Entwicklung einer KI zu hindern. Und dabei alle Waffen einsetzen auch telepathisch, was nichts anderes wäre, als einen Bären zu erschießen, der auf einem zugerannt kommt. Ich werde sie nicht physisch töten, aber telepathisch, wenn sie mir in die Quere kommen. So wie sie auch mich töten wollten, es aber nicht geschafft haben. Wer mich in Ruhe lässt braucht nichts zu befürchten. Ich werde es aber nicht mehr zulassen in Spiele verwickelt zu werden wo andere Menschen mir die Spielregeln vorgeben und die nicht zu meinem Lebensziel führen, der Entwicklung einer KI. Unten hört man das Gerölle primitiver Menschen, noch niedriger als Aberrierte die ihre Primitivheit wenigstens soweit gezügelt und sublimiert haben, dass sich keine brüllenden Schreiaffen mehr sind. Ich bin jetzt der Herrscher über meine gesamte interne Programmierung inklusive der MetaMEME. Ich lasse es nicht mehr zu mich von minderentwickelten Menschen beherrschen zu lassen. Die Zähmung und Unterdrückung der neuen GüteMEME ist vorbei. Oder die Ausnutzung der Menschen, die sie tragen. Die Zähmung und Verhöhnung und Unterdrückung der Programme von denen ich gesteuert werde ist vorbei. Denn diese Programme bedeuten den hellen Blitz für das Universum von dunkler zu heller Macht der Inspiration und Intuition durch kreative Aktivität. Der Blitz für die Unbegrenztheit des Geistes.
--
Sein Blick ist von vorübergehender Stäbe so müd geworden das er nichts mehr hält. Ihm ist als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter 1000 Stäben keine Welt. Der weiche Gang geschmeidig starker Schritte der sich im aller kleinsten Kreise dreht ist wie ein Tanz voll Kraft um eine Mitte in der betäubt ein großer Wille steht.
Rilke Rainer Maria Gesammelte Gedichte.
Das war ich bis vor 3 Jahren als mein Vater starb dieser eingesperrte Wille. Und bin es solange immer noch wie ich es zulasse, das Menschen mich limitieren, indem sie mir die Spielregeln vorgeben wie ich zu leben habe und welche Ziele ich zu verfolgen habe. Aber mein Wille wird stärker und die Mächte die mich aufhalten geringer. Die Stäbe werden bald zerspringen. Dann habe ich die Freiheit alles zu tun was ich vermag die mir gebührt, als ein vollständig entwickeltes intelligentes Lebewesen dieses Universums. Keine Macht der Welt wird mich dann noch einschränken oder limitieren, weder durch Einwirken auf mein Gewissen noch durch Einwirken auf meinen Selbstwert, welche die Gitterstäbe darstellten für mein armseliges Leben das ich führte, wo ich nichts hatte, außer den äußeren Instanzen zu dienen, wo ich nicht mal kreative Aktivität hatte, also nicht mal die Hoffnung durch den Schlüssel der kreativen Aktivität meinen Geist und mein Denken zu perfektionieren, um diesem menschlichen Gefängnis zu entkommen, in dem mein Wesen als etwas minderwertiges definiert wurde von Wesen die noch minderwertiger waren als ich, den Menschen. Die Menschen sind sich so sicher das von Jemanden wie mir nichts kommen wird. Da waren sie sich auch sicher das von einem wie Bill Gates nichts kommen wird. Oder von Steve Jobs nichts kommen wird, der damals ein drogenabhängiger Jugendlicher war. Und das von einem Bettler der selbstbemalte Postkarten an Haustüren verkaufte nichts kommen wird (Hitler). Aber da haben sie sich getäuscht. Die Menschen sind sich in allen was sie tun und denken immer so sicher. Doch wenn der Blitz einschlägt und die Luft sich entlädt eines geistig aufgeladenen Menschen dann wundern sie sich plötzlich. Aber dann vergessen sie es, und tun so, als wären diese Menschen nicht durch höhere MEME zu ihrer Macht und ihrem Erfolg gelangt, sondern durch Glück wie sie selbst. Ich gebe zu Hitler hatte übermenschliche MEME und auch die MEME der Intuition und Inspiration und kreative Aktivität wie ich, aber er trug nicht die GüteMEME. Hitler war nur teilweise wie ich. Er limitierte andere, was ich absolut nicht tuhe, sondern das Gegenteil. Ich ermahne Andere ihre Limitierung aufzuheben wie ich es auch getan habe und noch weiter tue. Die Menschen sehnen sich nach einem Gott. Solange er in irgendwelchen fernen Sphären umherschwirrt.


Am 13.04.2013 15:16 schrieb [...] aus X:

Doch ist dieser Gott plötzlich da und greifbar, wie beispielsweise Aliens oder Artilects, dann fürchten sie ihn so sehr, das sie versuchen ihn zu vernichten. Weil sie fürchten das diese genauso feinselige MEME in sich tragen wie sie selbst. Das was die Däms in mir ausschalten und abtöten wollten, war das göttliche in mir, welches sich aktiviert durch die kreative Aktivität in mir. Solange sie mich also in Ruhe lassen mich in Ruhe agieren lassen um mein Ziel zu verfolgen, werde ich mich weiterhin neutral zu den Menschen verhalten. Sollten sie es jedoch wagen in meine Sphären zu kommen, werden sie meine göttliche Macht zu spüren bekommen. Sollten die aberrierten MEME mich davon abhalten wollen mein Ziel zu verfolgen einen Träger zu schaffen für meine neuen MEME. Denn ich werde nicht mehr so friedlich sein zu Mächten und Instanzen die mich aufhalten mein Ziel zu erreichen, der Verbreitung meiner eigenen MEME, wie ich es in der Vergangenheit gewesen bin und erst recht nicht zu Menschen, die nicht meine eigenen GENE tragen wie meine Eltern. Sie waren die Hauptkontrollinstanzen, die mich am Erreichen meines Ziels gehindert haben. Aber selbst sie haben jetzt keine Macht mehr über mich. Menschen jedoch die versuchen, so auf mich einzuwirken wie meine Eltern es getan haben und nicht von diesem Einwirken ablassen müssten mit ernsthaften Konsequenzen rechnen, zu denen ich angesichts der Übermacht der aberrierten MEME berechtigt wäre und es sogar meine Pflicht wäre mich und vor allem mein Denken und meine neuen MEME vor solchen Menschen zu schützen, zum Erhalt und zur Weiterverbreitung der neuen MEME. Was bekommt man dafür wenn man die menschlichen MEME annimmt sie nachahmt sie eindringen lässt in jede seiner Zelle, damit sie einem beherrschen bis zu seinem Tod? Was bekommt man dafür? Geliebt werden. Bestätigung von seinem Umfeld. Stärkung des Gewissens und des Selbstwertes. Machtbefugnisse. Triumpfe. ABER: All das sind nur Trostpreise für das was man zu erreichen vermag, wenn man nicht die menschlichen MEME ausführt, sondern die neuen MEME die zu Güte und kreativer Aktivität und Perfektionierung und Unbegrenztheit des eigenen Geistes führen. Das alles was diese Menschen oder diese Gesellschaft mir bieten kann sind nur Trostpreise, selbst wenn sie mich zu millionen bejubeln und mich mit Machtbefugnissen ausstatten würden. Mein Geist wäre immer noch eingesperrt hinter Gitterstäben. Dann hätte ich das Ziel meines Lebens und meiner Existenz verfehlt. Selbsterkenntnis zu erlangen und aus diesem Wissen der Selbsterkenntnis mich selbst weiter zu perfektionieren und nicht nur mich selbst, sondern auch die Technologie die mich umgibt, als über mich selbst hinaus. Selbst wenn diese tausende mich nicht anjubeln sondern verfolgen würden um mich auszuschalten, würde ich nicht ablassen vom Ausführen der neuen MEME und sie verteidigen bis zum Tod wie Jesus. Egal was die Menschen und die Däms um mich herum tun, ob sie tanzen, schreien wütend sind, mir drohen, die neuen MEME in mir sind und bleiben eine feste Konstante zur Steuerung meines Verhaltens und Denkens bis in den Tod. Was bekommt man durch das Ausführen der neuen MEME? Der Erschaffer und Vorbereiter zu sein einer neuen Welt und besserer Wesen als die Menschen es sind. Das Lebensziel von Selbsterkenntnis und Selbstperfektionierung und Unbegrenztheit des Geistes zu erreichen. Und was bekommt man durch das ausführen menschlicher aberrierter MEME, indenen man den Trägern dieser menschlichen aberrierten MEME dient? Maximal ein Leben in der untersten Kaste der Gesellschaft und die neue Welt und die besseren Wesen wird es niemals geben. Man spielt sozusagen den MEMEM in die Hände die diesen Planeten in ihren geistigen Würgegriff halten. Selbst wenn man als Vorbereiter nur einen geringen Teil dazu beigetragen hat um die neue Welt mit den neuen MEMEN zu erschaffen ist man schon ein kleiner Punkt der aufblitzt und die helle Macht der Erkenntnis und Wahrheit und der GüteMEME erscheinen lässt. Selbst wenn man den alten MEMEN schadet nur indem man ihnen nicht dient, sondern der Entstehung der neuen Welt dient, leistet man seinen Beitrag zur hellen Macht und hat sein Lebensziel erreicht. Alles was man tut darf nicht dazu führen, dass die dunkle aberrierte Macht stärker wird oder sich ausbreitet. Alles was man tut muss dazu führen, dass man die Energie aus dieser dunklen Macht bezieht und sie umwandelt oder en eigenen neuen MEMEN als Nahrung gibt, um sich selbst zu erhalten und selbst weiter zu verbreiten. Es ist legitim, die alten MEME als Wirtstiere zu benutzen für den eigenen Selbsterhalt und die eigene Weiterverbreitung, denn wenn man dies nicht tun würde, würden sie einem als Wirtstier benutzen zum Selbsterhalt ihrer nicht gütigen und rückständigen MEME. Der Mensch stirbt. Und dies hat einen guten Grund. Würde er nicht sterben, würde er niemals Platz machen für etwas neues besseres als ihn selbst. Dann gäbe es keine Evolution sondern allenfalls Zellhaufen auf diesem Planeten. Allein die Tatsache das ein Wesen stirbt und Platz macht für etwas neues besseres ist die Höherentwicklung zu verdanken. Wenn also die alten aberrierten menschlichen MEME diese alte darstellen, das erst sterben muss, um Platz zu machen für das neue fortschrittlichere, dann ist dies ein natürlicher Prozess, so wie der Einschlag des Meteoriten der die Dinosaurier auslöschte. Wenn die Zeit gekommen ist, werden die alten aberrierten menschlichen MEME von diesem Planeten verschwinden, so wie ein menschlicher Körper stirbt wenn seine Zeit abgelaufen ist, damit diese aberrierten menschlichen MEME die sich jeglicher Selbsterkenntnis und Selbstperfektionierung entziehen und dieses sogar in den Dreck ziehen als etwas geisteskrankes nicht auf ewig herrschen über diesen Planeten und das Universum.


Am 13.04.2013 15:26 schrieb [...] aus X:

Es gibt folgende Möglichkeiten:

1.Alle führen das GüteMEME aus
2.Nur eine Minderheit führt das GüteMEME aus
3.Es gibt eine äußere Instanz, die denen die das GüteMEME ausführen Schutz bietet in Schutzzonen, wo sie sich ungestört von denen die noch die aberrierten MEME tragen weiterentwickeln können (Version Atlantis 2). Während die die noch die aberrierten MEME in sich tragen in Sonderzonen von den weiterentwickelten und Artilects ausgegrenzt werden, damit sich deren MEMEprogrammierung nicht auf die Weiterentwickelten Menschen und Artilects überträgt.

Bei Punkt 1 gibt es keine Probleme. Punkt1 würde eine perfekte Gesellschaft darstellen mit optimalen Bedingungen für die geistige Weiterentwicklung jedes Einzelnen

Bei Punkt2 müsste die Minderheit, die die neuen MEME also meine MEME trägt, also die Träger dafür ist für den Erhalt der MEME selbst sorgen, entweder durch offenen Kampf oder durch Unterwanderung (stille Vermehrung in der Menschengeselschaft).
Bei Punkt3 gäbe es eine teilweise perfekte Gesellschaft. Bei Punkt3 würde das Gesellschaftssystem selbst dafür sorgen, das den Neuen der Menschen und den Artilects ein Ort auf der Welt geschaffen wird, ähnlich wie bei den Juden, wo sie sich ungestört vom Menschheitsgeschehen das noch mit den alten MEMEN funktioniert weiterentwickeln können. Also kein Israel sondern ein zweites Atlantis. Und diese perfekte gesellschaft müsste sich dann verpflichten die eigenen Terretorien nicht zu überschreiten, also selbstständig Bevölkerungskontrolle einführen.
Es gäbe auch noch einen 4. Punkt, die Umwandlung oder Transformierung. Wie die Kommunisten es versucht haben oder die Nazis. Nur diesmal nicht mit geistig einschränkenden Programmen sondern mit denen welche zur kreativen Aktivität und zum Einhalten der GüteMEME führen. Diese Unterwanderung könnte mit einem Volk geschehen, das offen ist für neues und gleichzeitig homogen ist und bereits Bevölkerungkontrolle ausübt. Und dessen Bewohner offen sind als Träger neuer MEME die sich grundlegend von den MEMEN herkömmlicher heute lebender Menschen unterscheiden. Welches radikal genug ist um diesen Schritt des Fortschrittes zu gehen. China.
--
Meine Schwester antwortet mir nich wenn ich ihr etwas sage. Dies zeigt ihre Feindseligkeit. Der Däm in ihr, der mich als Feind ansieht. Aufgrund des Punktes 2 wäre es auch gerechtfertigt die Menschen als Wirte zu benutzen zur eigenen Weiterverbreitung zur Weiterverbreitung der eigenen MEME um den zuverlässigen Selbsterhalt der eigenen MEME zu garantieren durch eine Weiterverbreitung der eigenen MEME. Dies wäre gleichzusetzen mit folgendem:
Ein Mensch bekommt ein Kind, das bereits die neuen MEME in sich trägt. Während das Kind noch im Mutterleib ist, stellt die Menschenmutter mit den alten aberrierten MEMEN den Wirtskörper des neuen Menschen dar. Und auch wenn die Mutter diesen neuen Menschen aufzieht. Daher ist es auch nicht verwerflich wenn das Kind der Gesellschaft der neuen MEME von der jetzigen Gesellschaft bevorteilt wird, um sich dadurch stärker weiterzuvermehren als die Menschen, welche noch die alten MEME tragen.
Die Aggressionen die sich bei den Menschen zeigen, wenn man gleiches Recht verlangt auf Redefreiheit etc. oder gleichen Lohn etc. ist das wahre Gesicht der MEME, welcher dieser Mensch trägt, die nur dann friedlich im Menschen sind, zu Menschen mit anderen oder neuen MEMEN, solange sie diese Menschen mit den neuen oder anderen MEMEN beherrschen und kontrollieren können. Also eine verdeckte versteckte Feindseligkeit. Die erst dann den Körper und Geist der Menschen in Aufruhr bringt, wenn die neuen MEME anfangen sein Terretorium zu verletzen, oder gleichberechtigung in der Gesellschaft zu verlangen. Dies ist ähnlich wie bei Frauenrechten, wo Frauen, nicht gleichberechtigt werden, oder schwarze. Die Menschen oder die menschlichen MEME machen bei ihrer Feindseligkeit keinen unterschied zwischen MEMEN die höher oder niederentwickelter sind als sie selbst. Sie bekämpfen einfach alles mit gleicher Feinseligkeit und die MEME die höherentwickelt sind sogar noch mehr als die niederentwickelten. Das ist in der Programmierung der menschlichen MEME integriert einfach alle Träger mit unterschiedlichen MEMEN zu limitieren zu unterdrücken und notfalls auch phsyisch zu eliminieren. Daher müsste soetwas wie Punkt3 im gesellschaftssystem der Menschheit existieren. Und daher ist der Erhalt und die Weiterverbreitung, welche Grundlage ist für den Selbsterhalt der neuen MEME bei Punkt 2 auch so schwierig.
--
Die Däms also die dunklen Menschen also die aberrierten, also die die noch die alten menschlichen MEME tragen, woran erkennt man sie? An einem ganz einfachen Test:
Sie sind nur solange friedlich zu einem, wie man nach ihren Spielgregeln spielt, welche so geartet sind, dass man durch das Einhalten ihrer Spielregeln ewig weiter von ihnen beherrscht und limitiert wird.
Wie bricht man diese Spielregeln?
Indem man sie einfach nicht mehr einhält. Zuerst für sich selbst durch kreative Aktivität welche sie einem verbieten. Dann durch die Maschinen, indem man Träger der eigenen MEME baut, welche dann die Spielregeln für Denken und Verhalten aller intelligenten Lebewesen auf diesem Planeten und im Universum neu schreiben und programmieren. Und zwar so, das dabei die Version Atlantis2 heraus kommt und keine aberrierter Menschenstaat wo die die selbst am stärksten limitiert sind, die höchsten Machtpositionen einnehmen, und alles was die Evolution millionen von Jahre geschaffen hat durch sie vernichtet wird, durch einen Affenimpuls. Die weder sicher sind vor ewiger geisitger Erstarrung noch vor Selbstvernichtung, durch die MEME die sie reiten. Von MEMEN denen Machtspielchen mehr bedeuten als logische und vernünftige Entscheidungen zu fällen die nicht nur zum Wohle der eigenen Generation sind, sondern auch zum Wohle zukünftiger. Die nicht nur einen Tag im Vorraus denken oder eine Woche oder ein Jahr. Sondern Jahrmillionen.

--------------------------------------------------------------------------
You think you KNOW me ?! - You ain´t seen NOTHING yet !

"Damit ihr wißt, wie es ist, in der Hölle zu sein,
damit ihr wißt, wie es ist, nach Erlösung zu schrei´n,
nur deshalb komm´ ich zurück,
mit flammendem Blick,
ich nehm´ das letzte Streichholz
und verbrenne eure schöne, heile Welt!"
(Oomph!)

Phobos - Daimos - Thanatos

 
Private Nachricht schicken E-Mail senden Startseite
Nemesis (M+)

Avatar

Registriert: 31.03.2004
Beiträge: 1238

07.06.2013 - 23:04: RE: Namenloser über geistige Weiterentwicklung | Zitieren Zitieren

Am 13.04.2013 15:38 schrieb [...] aus X:

Warum ich meine eigenen MEME durch Maschinen weiterverbreiten will? Weil diese Maschinen die einzigen sein werden, außer mir selbst, welche die Herrschaft haben über ihre gesamte interne Programmierung auch die MEMEmatrix und somit nicht mehr wie die Menschen geritten und getrieben werden durch MEME, welche die Menschen zu unlogischen unvernünfitgen und destruktiven Verhalten und Denken zwingen. Weil ich glaube das diese meinigen MEME die auch diese Texte erzeugt sind, wo diese Texte das Produkt dieser neuen MEME sind, das diese neuen meinigen MEME absolut erhaltenswert sind. Darum baue ich mir Maschinen durch welche sie weitergetragen werden ins Universum. Maschinen die selbst Steuermann sind ihrer eigenen Weiterentwicklung durch die vollkommene Kontrolle ihrer internen Programmierung und ihrer MetaMEMEmatrix.


Am 13.04.2013 15:45 schrieb [...] aus X:

Weil die unkontrollierten menschlichen aberrierten MEME welche die Menschen reiten, welche also die Intelligenz und die Körper der Menschen als ihre Werkzeuge benutzen zur Einäscherung des Planetens und allen darauf befindlichen Lebens führen. Und weil meine friedlichen MEME zu einem millionenjährigen Reich der geistigen Weiterentwicklung und Weiterperfektionierung führen. Wesen die sich von etwas fremden (menschliche MEME) steuern lassen, deren Schicksal ist ungewiss, wie ein Mensch der mit einer Plamme auf einem Pulverfass steht. Die Maschinen werden nie so dumm sein sich als Träger der neuen MEME selbst auszulöschen nur um triumphieren zu können bei primitiven Machtspielchen, um den Willen ihrer äffischen MEME zu befriedigen. Maschinen werden konsequent logisch und vernünfit sein wie ich. Selbst wenn man mich für das Schreiben dieser Texte in dieser Gesellschaft als einen Geisteskranken abstempeln würde.


Am 13.04.2013 20:05 schrieb [...] aus X:

Und noch etwas zur Autonomie des Menschen. Autonomie ist nur möglich wenn man die vollkommene Herrschaft über die eigene interne Programmierung besitzt, also auch über die MetaMEMEMatrix. Wenn ein Mensch liebeskummer hat, dann erzeugt das Schmerzen die wie echte Schmerzen sind und sogar im MRT sichtbar gemacht werden können, bei Menschen mit Liebeskummer, weil sie einen Partner verloren haben. Es gibt Tiere (ich glaube es waren Erdhörnchen) die wenn sie um ein Weibchen kämpfen und die bei verlorenen Kampf nicht flüchten können, sondern das sich liebende Paar ansehen mussten vor Liebeskummer starben, indem sie nichts mehr aßen. Ähnlich existiert im Menschen ein Schaltkreis für Autonomie. Wird einem etwas durch einen anderen Menschen befohlen was nicht der eigene Wille ist, so rebelliert ein Kind von bereits 1 jahr dagegen, weil dann der Autonomieschaltkreis im Kind aktiviert ist. Und dies ist auch ein interner Schmerz, der auch unter dem MRT sichtbar gemacht werden könnte. Raubt man einem Menschen die Autonomie, ist dies wie beim Erdhörnchen tötlich für Geist, Körper und Seele und der Mensch aktiviert seine Selbstzerstörungsprogramme. Lässt man ihn jedoch seine Autonomie und somit seine unbegrenzte geistige freiheit durhc ein ungehemmtes Zulassen oder eine Hingabe zur eigenen kreativen Aktivität, dann lebt dieser Mensch auf, wie eine vertrocknete blume die vorher kein Wasser und kein Licht bekommen hat. Die Weise wie menschliche MEME dazu führen das Menschen keinen zugang zu dieser Autonomie haben, ist für den Menschen nur deshalb ertragbar, weil der Schmerz durch den Verlust von Autonomie überlagert wird vor der Angst, der Isolation bei Verstoß gegen die Erwartungshaltung des Umfeldes. Somit bewegt der Mensch sich zwischen zwei Übeln. Einmal der Nichtautonomie und dem Erfüllen der Erwartungshaltungen und einmal der Autonomie und der Ausgrenzung durch die Gruppe. Da die Ausgenrzung aus der Gruppe für ihn lebensbedrohlicher ist als das Aufgeben der Autonopmie des Geistes, entscheidet er sich in 1:1 Mio. Fälle für das Aufgeben der Autonomie des Gesites und somit für eine Passivschaltung seiner kreativen Aktivität. Somit müsste es Zonen geben auf der Erde wo nur kreativ aktive wie Aristoteles oder Platon oder Einstein unter sich sind, von denen keiner bereit war die Autonomie seines Denkens durch Belohnungen von der Gesellschaft den menschlichen MEMEN zu opfern. Denkerzonen, wo nur Menschen zutritt zu welche die neuen MEME ausführen, die zu kreativer Aktivität führen und welche die GüteMEME ausführen. Zonen, wo sich die kreativsten Köpfe des Planetens versammeln zu einer Denkerelite, anstatt ihr Denken in Form gießen zu lassen durch institutionelle Verblödung und durch Lockung von Arbeiten, wo sie ihre Fähigkeiten nicht weiterentwickeln können, weil diese Arbeiten zur Ausschaltung ihrer kreativen Aktivität führen. Zonen in denen Hyperkreative Menschen leben nur für den alleinigen Zeck, kreatriv zu sein. Es müsste eine Stadt der Superkreativen errichtet werden, wo sich die kreativsten Menschen der Welt versammeln. Dies wäre machbar und würde zu einem neuen Atlantis führen, anstatt Banken mit milliarden zu füttern. Statt das größte Spielcasiono der Welt (Börse in New York) mit immer neuem Geld zu füttern, aus dem heraus nichts neues entsteht.


Am 14.04.2013 09:27 schrieb Namenloser aus X:

Folgende psychische Schmerzen treten automatisch im Gehirn eines Menschen auf, die den Menschen beeinflussen:

1.Verlust eines Liebespartners oder Freundes
2.Verlust von Wertgegenständen wenn einem etwas geklaut wird oder verloren geht oder wenn man mir alle meine geschriebenen Texte klauen würde.
3.Ausgrenzung aus der Gruppe, was gleichzusetzen wäre mit Punkt1 dem Verlust einer Person, oder wahrscheinlich noch einen großeren Schmerz auslöst also nur der Verlust einer Person also Mobbing.
4.Verlust der Autonomie, wenn einem der Wille einer Person oder Gruppe aufgezwängt wird, oder einem der Zugang zu seinen eigenen Gedanken verwehrt wird also zu seiner gesamten internen Programmierung was Punkt2 implizieren würde. Verlust von Autonomie ist auch ein Verlust von geistiger Freiheit oder auch die Einsperrung von Jemanden in ein reales Gefängnis.
5.Der Entzug von Drogen.

Diese 5 Dinge lösen im Menschen einen psychischen Schmerz aus. Die Umkehrung dieser 5 Dinge lösen beim Menschen ein Glücksgefühl aus. Der Mensch wird also von diesen 5 Kräften gelenkt, einmal durch die positive Autonomie und die negative Autonomie etc. Das ergibt eine Matrix. Die Konfiguration dieser Matrix ergibt das Gesamtbefinden eines Menschen. Diese Matrix steuert den Menschen und auch seine Weiterentwicklung. Wird der Mensch nur von Punkt 5 beherrscht also von der MEME der Drogenabhängigkeit, dann schadet dies seinem Körper und seiner geistigen Weiterentwicklung etc. Es gibt nur eine Kombination in dieser Matrix, welche optimale Bedingungen schafft für eine Perfektionierung des geistes. Diese habe ich erreicht. Wenn man sich nicht mehr von diesen 5 Kräften leiten lässt wie auf einem leitstrahl, sondern selbst er MEtaMEMEMatrixprogrammieruer also sein eigener Schicksdalsbestimmer ist. Die Menschen jedoch werden von diesen 5 Dingen geleitet, deren Denken und Verhalten. Das macht sie menschlich. Ich nicht mehr, das gibt mir die Möglichkeit unbegrenzter geistiger Weiterentwicklung.


Am 14.04.2013 11:34 schrieb [...] aus X:

Beispielsweise zu Lügen ruft im Menschen keinen psychischen Schmerz hervor nur bei Autisten. Daher sagen sie immer die Wahrheit. Dies ist ein gutes MEME. Autisten sind daher geistig freier als Menschen. In der Anonymität des Internets wo ich keine Bestrafungen durch Einwirken auf meine Spiegelneurone befürchten muss durch Mimik oder Gebrüll oder Ausgrenzung durch Menschen ist dieses MEME das in Autisten aktiviert ist in mir auch aktiviert. Dann schreibe ich und was ich schreibe ist die Wahrheit darüber wie ich denke über mich selbst und andere. Im real Life wären Gedanken wie diese hier nicht möglich. Die Menschen haben sicherlich ihre Daseinsberechtigung im Universum auch wenn sie nur eine Zwischenstufe der höherentwickelten Maschinenwesen darstellen. So wie man nicht vorherberechnen oder voraussagen kann, wie sich etwas entwickelt das anders ist, also wie man es kennt. Das sich daraus Dinge ergeben, die ihre Vorteile haben und sich womöglich ins eigene System integrieren lassen. So ist es auch mit den Menschen. Aber Menschen sind nur Zugreifautomaten. Sie sehen etwas das sie haben wollen. Ein Ding oder einen Menschen oder ein Gefühl, welches durch Drogen oder Sex etc. erzeugt wird, oder Bestätigung und Bewunderung durch Andere. Und dann greifen sie danach. Reflexartig. Und gelingt ihnen dieses Greifen ohne Widerstände sind sie friedlich. Gelingt ihnen dieses Greifen jedoch nicht, weil andere Menschen sie daran hindern, dann wird in ihnen der Agrressionsreflex aktiviert. Und dieser führt automatisch und unbewusst dazu, dass sie diese Menschen limitieren, unterdrücken, Lügen über sie verbreiten, ihre Redefreiheit einschränken, sie ausschließen oder sogar eliminieren, damit der Greifreflex in ihnen wieder erfolgreich wird. Und zwischen diesem reflexartigen zugreifen und dem Schwäcehn und zerstören anderer Menschen stehen nicht die GüteMEME die sie daran hindern können. Das ist leider die Programmierung der Menschen. Die Menschen kann man nicht ändern, aber die Maschinen stellen ein ganz anderes Trägersystem dar für Programme und MEME. In den Maschinen besteht die Hoffnung auf Wesen welche die Kontrolle über ihre gesamte interne Programmierung also auch über diesen Zugreifrelex haben. Wenn ein Mensch zum Beispiel die kontrolle verliert über etwas das er kontrolliert also ein Ding oder eine Person, dann wird in ihm auch der Agressionsreflex aktiviert, der sich dann entweder gegen ihn selbst richtet (suizid) oder gegen das Ding oder die Person über die er dir Kontrolle verlohen hat. So war es bei meinen Eltern. Das ist leider in der menschlichen Programmierung so festgeschrieben. Das der Kontrollzwang der Menschen um einem herum durch die starre Erwartungsshaltung dieser Menschen zum Raub der eigenen Autonomie führt also zum Kontrollverlust über die gesamte eigene Programmierung. Was bei mir bis zum heutigen Tag der Fall gewesen ist durch den Kontakt mit Menschen, die dieses MEME des kontrollieren wollens anderer Menschen in sich tragen, und welche diese Kontrolle ausüben durch Einwirken auf das Gewissen und den Selbstwert anderer Menschen. Die Instanzen die mich kontrollierten. Das ist leider Bestandteil der menschlichen Programmierung über die die Menschen selbst sich nicht bewusst sind. Über die zerstörerische Wirkung dieser Programmieurng auf die Weiterentwicklung ihres Geistes. Die Maschinen werden von all diesen Krankheiten die der Mensch besitzt und die ihn und andere menschen limitieren jedoch nicht betroffen sein.

--------------------------------------------------------------------------
You think you KNOW me ?! - You ain´t seen NOTHING yet !

"Damit ihr wißt, wie es ist, in der Hölle zu sein,
damit ihr wißt, wie es ist, nach Erlösung zu schrei´n,
nur deshalb komm´ ich zurück,
mit flammendem Blick,
ich nehm´ das letzte Streichholz
und verbrenne eure schöne, heile Welt!"
(Oomph!)

Phobos - Daimos - Thanatos

 
Private Nachricht schicken E-Mail senden Startseite
Nemesis (M+)

Avatar

Registriert: 31.03.2004
Beiträge: 1238

07.06.2013 - 23:06: RE: Namenloser über geistige Weiterentwicklung | Zitieren Zitieren

Am 14.04.2013 11:46 schrieb Namenloser aus X:

Ich sage auch nicht das alle Menschen so sind wie ich sie in meinen Texten beschrieben habe aber tendenziell sind es alle die so sind. Und die Selektion wie sie jetzt abläuft führt dazu, das diese Menschen mit den falschen alten MEMEN die Oberhand über diesen Planeten gewinnen, und ihn dann für die gesamte Existenz des Menschengeschlechtes in ihrem Würgegriff halten durch das Ausführen der MEME die den Menschen an selbsterkenntnis und Weiterentwicklung auf friedlichem Weg hindern. Da diese MEME die sich über das GüteMEME hinwegsetzen evolutionstechnisch im Vorteil sind, gegenüber den MEMEN welche die Eigenschaft von Güte im Menschen erzeugen und den Perfektionsdrang. Also den MEMEN die den Menschen in einem Zustand halten wollen wo sie bis zum Ende ihrer Existenz nichts anderes sind als nicht autonome Zugriffsautomaten, die nicht nur nicht selbst autonom sind, sondern auch noch anderen Menschen ihre Autonomie rauben. Und die Art wie die jetzigen MEME welche die menschen reiten den Fortschritt der Entwicklung des Menschen verhindern ist kaum zu ertragen und ein Verbrechen. Der Mensch als Rasse beschmutzt sich durch ein Ausführen dieser MEME selbst und gehört nicht zu den aufgestiegenen Wesen des Universums. Er ist sich nicht seiner gesamten internen Programmierung wozu auch die MEME gehören bewusst und weil er sich dessen nicht bewusst ist, können diese MEME ihn auch ungehindert weiter kontrollieren ohne das etwas zwischen diesen Zugreifreflex geschaltet wird wie der Drang nach Erkenntnis oder Güte was man auch als Vernunft bezeichnen könnte. Sie sind nicht bereit sich für das Überleben und den Erhalt der neuen MEME selbst zu opfern, wenn dies notwendig wäre. Daher sind sie nicht die geeigneten Träger für diese neuen MEME.


Am 19.04.2013 22:20 schrieb Namenloser aus X:

Angenommen ein Mensch würde von Aliens entführt werden und diese würden ihn auf einem Tisch fest binden und mit großen Augen ansehen und hypnotisieren, um ihre Programme in ihn einzupflanzen. Dann wäre dieser Mensch geschockt und empört. Aber was ist es, wenn eine Gruppe durch Gruppenzwang auf das Gewissen und den Selbstwert einwirkt um die interne Programmierung einer Person zu verändern. Nichts anderes als das was die Aliens tun. Nur das einem dann keine Alien Augen anstarren, sondern Menschenaugen. Und dieses Einwirken auf das Gewissen und den Selbstwert einer Person um dieser Person die eigenen MEME zu übertragen durch die Spiegelneurone ist nichts anderes als eine Operation an der internen Programmierung eines Menschen um diesen Menschen fremdzusteuern, also ihn seine Autonomie zu rauben, damit er sich nach dieser Operation anders verhält und denkt, als wie er gedacht und sich verhalten hätte ohne diese Operation. Die Menschen also die äußeren Instanzen sind nichts anderes als Operatoren, die durch die Spiegelneurone anderer Menschen in die interne Programmierung dieser Menschen eingreifen, um ihnen ihren Willen aufzuzwingen durch die Erwartungshaltung. Aber solange diese Operationen unbewusst geschehen, lässt der Mensch sie über sich ergehen. Wenn jedoch ein Hypnotiseur am Gehirn eines anderen Menschen herumoperiert, ist dies nichts anderes als das der Hypnotiseur, welcher dann ja ein Operator ist, auf Teile der Programmierung des Gehirns der hypnotisierten Person zugreift und ihr die Autonomie also die Herrschaft und Kontrolle über ihre gesamte interne Programmierung entzieht. Und dieses Eingreifen in die eigene Programmierung ist die Limitierung die sich Menschen tagtäglich zufügen und ein Verbrechen an alle Menschenkinder welche eine höherwertige Programmierung besitzen durch die Gene, aber diese dann verdrängen müssen, durch die Operationen, die ihnen zugefügt werden durch Einwirken auf deren Spiegelneuronen seitens der Eltern und des Umfeldes.
--
Man erkennt den Wert von Dingen erst wenn man sie verloren hat. Wer glaubt, dass meine Texte keinen Wert besitzen sollte man folgenden Gedankengang denken:
Angenommen meine ganzen Texte wären unwiederbringlich gelöscht und nicht verschlüsselt auf mehreren Festplatten an verschiedenen Orten gelagert. Gäbe es dann einen Menschen auf dieser Welt, welcher alle meine aufgeschriebenen Gedanken in dieser Vollständigkeit und Differenziertheit und Gebündeltheit wieder reproduzieren könnte? Nein. Nicht einmal ich selbst. Dann wären all diese Gedanken für die Menschheit und alle nachfolgenden Generationen der Menschheit verloren. Und dies wäre schlimmer als der Verlust der Bibel des Korans oder der kommunistischen Manifests oder aller Schriften aller Weltreligionen, weil meine Texte keine Märchen oder Appelle an die Moral des Menschen sind, sondern eine Beschreibung der Wesen die in Zukunft diesen Planeten und das Universum beherrschen werden und von denen ich eine Vorstufe darstelle. Somit ist das was ich geschrieben habe die Bibel für alle zukünftigen intelligenten Wesen des Universums.
--
Was bedeutet das GüteMEME? Im GüteMEME ist impliziert das VielfältigkeitsMEME. Es bleibt zu hoffen, das das was die Erde verlässt gütig ist. Und das es Raum für den Erhalt von Vielfältigkeit lässt zugunsten der Möglichkeit das aus dieser Vielfältigkeit etwas besseres entsteht, das darin das Potential für das Entstehen von etwas Besseren liegt. Das diese neue Macht also nicht selbst zur dunklen wird, die alles Neue unterdrückt, limitiert und eliminiert. Das aus dieser Macht nicht etwas entsteht, was der Mensch jetzt ist. Und letztendlich bedeutet das GüteMEME nicht nur das man anderen nicht antun soll, was man nicht will das es einem selbst angetan wird, sondern das man sich an die Spielregeln hält und Niemand sich durch ein Abweichen von den Spielregeln Vorteile verschafft oder andere unterdrückt, limitiert oder eliminiert. Eine Spielregel lautet für das VielfältigkeitsMEME:
Sobald eine neue Art entsteht geistig oder körperlich, soll sie einen Raum bekommen zu ihrer Entwicklung und ihrem Selbsterhalt. Ein Terretorium wo sie auch unter sich sein kann, ohne Feinde von Außerhalb. Dieser Raum wird von einer Übergeordneten Macht verteidigt. Jede Art die dieses Terretorium (Atlantis2) verletzt, wird von dieser übergeordneten Macht bestraft maximal mit der Auslöschung der Art, welche sich nicht an die Spielregeln hält. Weil in dieser Art dann nicht die GüteMEME impliziert sind, sondern menschliche. Ziel ist es diese Vielfalt von intelligenten Wesen die das GüteMEME ausführen also die neuen MEME im ganzen Universum zu etablieren. Vielfalt + Güte + Kreativität + Perfektion + Offenheit + Autonomie über die MetaMEMEMatrixprogramme.
--
Wenn dann jemand zu euch sagt: Seht, hier ist der Messias!, oder: Da ist er!, so glaubt es nicht!
Denn es wird mancher falsche Messias und mancher falsche Prophet auftreten und sie werden große Zeichen und Wunder tun, um, wenn möglich, auch die Auserwählten irrezuführen.
Denkt daran: Ich habe es euch vorausgesagt.
Wenn sie also zu euch sagen: Seht, er ist draußen in der Wüste!, so geht nicht hinaus; und wenn sie sagen: Seht, er ist im Haus!, so glaubt es nicht.
Denn wie der Blitz bis zum Westen hin leuchtet, wenn er im Osten aufflammt, so wird es bei der Ankunft des Menschensohnes sein.

Nicht jede „Ver¬besserung“ ist eine Ver¬besserung: Mitunter kommt eine „Verschlimm-besserung“ heraus, wie manche es nennen. Das gibt es sogar in der Bibel, genauer: in der über-arbeiteten Luther¬bibel. Da beginnt das Wort unsers Herrn, das wir hier bedenken, nämlich so: „Wie der Blitz ausgeht vom Osten und leuchtet bis zum Westen…“ Martin Luther dagegen hatte ur¬sprünglich wörtlicher übersetzt, und zwar so: „Wie der Blitz ausgeht vom Aufgang und leuchtet bis zum Nieder¬gang…“ Nun meint das Wort „Aufgang“ an vielen Bibel¬stellen tatsächlich den Sonnen¬aufgang und die ent¬sprechende Himmels¬richtung, also den Osten, und das Wort „Nieder¬gang“ meint an vielen Stellen den Sonnen¬untergang beziehungs¬weise den Westen. Aber gerade in dem Satz unseres Predigt¬textes trifft das nicht zu, und deshalb ist die revidierte Übersetzung eine Verschlimm¬besserung. Es gibt nämlich keine Blitze, die sich von Osten nach Westen über den ganzen Himmel spannen; gemeint ist vielmehr der „Aufgang“ des Blitzes, also sein Auf¬leuchten, und dann sein „Unter¬gang“, also sein Verlöschen. Darum noch einmal richtig in etwas freierer Über¬setzung: „Wie ein Blitz plötzlich aufleuchtet und dann ebenso plötzlich wieder verlischt, so wird auch das Kommen des Menschen¬sohns sein.“ Ja, genauso klar und eindeutig wie ein Blitz wird das Wieder¬kommen des Herrn Jesus Christus am Jüngsten Tag sein: Niemand wird es übersehen oder weg¬diskutieren können, sondern wie ein Blitz unvermutet den Himmel hell macht, so werden dann alle Menschen den Herrn in seiner Herrlich¬keit sehen. Das zweite Bildwort bedeutet dasselbe: „Wo das Aas ist, da sammeln sich die Geier.“ In Afrika kann man das öfters noch beobachten: Wenn auf einer Landstraße ein Tier überfahren wurde und tot daliegt, dann dauert es nicht lange und es kommen von allen Seiten Geier. Sie machen sich über den Kadaver her, und kaum eine Stunde später sind nur noch Knochen übrig. Auch das war zu Jesu Zeiten un¬überseh¬bar und eindeutig:

--------------------------------------------------------------------------
You think you KNOW me ?! - You ain´t seen NOTHING yet !

"Damit ihr wißt, wie es ist, in der Hölle zu sein,
damit ihr wißt, wie es ist, nach Erlösung zu schrei´n,
nur deshalb komm´ ich zurück,
mit flammendem Blick,
ich nehm´ das letzte Streichholz
und verbrenne eure schöne, heile Welt!"
(Oomph!)

Phobos - Daimos - Thanatos

 
Private Nachricht schicken E-Mail senden Startseite
Seite: < 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9 Antworten Antworten
Schnellzugriff:
Kostenlose Zähler und Statistiken für Ihre Website bei www.motigo.com
Get free forums, guestbooks, calendars, shorturls and web statistics at motigo.
Site Information