sign up! webstats forums guestbooks calendars
"Erkenne Dich selbst !", so stand es schon einst über dem Orakel von Delphi.
Möget ihr, die ihr hierher kommt, um nach Antworten auf die Fragen des Lebens zu suchen, bereichert von hier gehen.
Doch denkt auch daran: If you look too deep into the abyss, the abyss looks back into you ...
Nemesis' Hallen der Erkenntnis
Seite: 1 Antworten Antworten
Verfasser Beiträge
Nemesis (M+)

Avatar

Registriert: 31.03.2004
Beiträge: 1238

02.01.2015 - 23:12: CIA über UFO-Sichtungen in den 50ern | Zitieren Zitieren

Spionagejet statt Aliens
"Das waren wir" - CIA räumt mit Ufo-Gerüchten auf

Freitag, 02.01.2015, 11:17

Zum Ende des Jahres hat der US-Geheimdienst mit Gerüchten um Ufo-Sichtungen aufgeräumt: "Das waren wir", schrieb die CIA in einem Tweet. Ein Bericht dokumentiert den Zusammenhang zwischen CIA-Aktivitäten und vermeintlichen Ufo-Sichtungen.


Kleine grüne Männchen und fliegende Untertassen: Seit jeher fragen sich die Menschen, was es wohl außer ihnen noch im Weltall gibt, und wie es wohl aussieht. Immer wieder gibt es Berichte über Ufo-Sichtungen oder seltsame Funde. Einer der bekanntesten ist der Roswell Alien, der in New Mexico entdeckt wurde.

Der US-Geheimdienst CIA hat zum Ende des alten Jahres mit einem Tweet über die berühmtesten Ufo-Sichtungen mit Alien-Gerüchten aufgeräumt. "Berichte über ungewöhnliche Aktivitäten am Himmel in den 50er-Jahren? Das waren wir", heißt es in dem Post. Mit diesem veröffentlichten die Geheimdienstler einen Bericht von 1998.


Vermeintliche Ufos waren Spionagejets U-2

„Die CIA und das U-2-Programm, 1954-1974“, ist der Titel dieser schriftlichen Dokumentation, berichtet die "New York Post". Dieser lege dar, wie sehr die CIA in die Entwicklung des Spionageflugzeuges U-2 involviert war.
Dem Bericht zufolge wurden in der Testphase des U-2 plötzlich zahlreiche Sichtungen unbekannter Flugobjekte gemeldet. „Die meisten Berichte gab es in den frühen Abendstunden von Piloten von Flugzeugen, die von Osten nach Westen flogen“, heißt es laut „New York Post“.


Niemand hielt Fliegen in dieser Höhe für möglich

In einem bestimmten Licht hätten die Flügel des U-2 die Sonne so reflektiert, dass sie für Piloten von weitem wie „feurige Objekte“ aussahen.
Zu der Zeit, als der Spionage-Jet getestet worden sei, habe es noch niemand für möglich gehalten, dass das Fliegen in einer Höhe von rund 18.000 Metern möglich sei, heißt es in dem Bericht.

Quelle: Focus.de

--------------------------------------------------------------------------
You think you KNOW me ?! - You ain´t seen NOTHING yet !

"Damit ihr wißt, wie es ist, in der Hölle zu sein,
damit ihr wißt, wie es ist, nach Erlösung zu schrei´n,
nur deshalb komm´ ich zurück,
mit flammendem Blick,
ich nehm´ das letzte Streichholz
und verbrenne eure schöne, heile Welt!"
(Oomph!)

Phobos - Daimos - Thanatos

 
Private Nachricht schicken E-Mail senden Startseite
Seite: 1 Antworten Antworten
Schnellzugriff:
Kostenlose Zähler und Statistiken für Ihre Website bei www.motigo.com
Get free forums, guestbooks, calendars, shorturls and web statistics at motigo.
Site Information